Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2005

15:05 Uhr

Pkw-Zulassungen im Dezember von 21,5 Prozent gestiegen

Deutscher Automarkt rettet sich 2004 ins Plus

Nach einem starken Ergebnis zum Jahresende ist der deutsche Automarkt 2004 nun doch noch leicht gewachsen. Die Zahl der neu zugelassenen Pkw hat sich nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) im Dezember um 21,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat erhöht.

HB FRANKFURT. „Den positiven Signalen der beiden Vormonate folgte nun ein grandioser Dezember mit einem Spitzenwert von 281 748 neu zugelassenen Personenkraftwagen“, erklärte KBA-Präsident Ekhard Zinke am Dienstag. Nach einer Berg- und Talfahrt weise das Jahr 2004 mit einem Plus von 0,9 % doch noch ein positives Vorzeichen auf. Insgesamt seien 3,27 Mill. neue Pkw zugelassen worden. Eine konkrete Prognose für 2005 nannte die Behörde nicht, wies aber auf den hohen Bestand älterer Pkw-Modelle hin, die auf einen verstärkten Ersatzbedarf hindeuteten. Der Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) geht für 2005 bei den Neuzulassungen von einem Wachstum von einen Prozent aus.

Im Dezember 2004 verbuchten nach KBA-Angaben die südkoreanischen Marken Hyundai mit einem Zulassungs-Plus von 32,5 % und Daewoo mit einem Plus von knapp 30 % überproportional hohe Zuwächse, dicht gefolgt von Kia mit einem Anstieg von 29,2 %. Bei den deutschen Marken habe vor allem die Kleinstwagenmarke Smart von Daimler-Chrysler mit einem Plus von 14,4 % zulegen können. Der Sportwagenhersteller Porsche verzeichnete einen Zuwachs von 13,8 %. Von dem Münchner Autohersteller BMW wurden im Dezember 9,2 % mehr neue Pkw registriert. Weniger gefragt seien französische Modelle, teilte das KBA weiter mit. Die stärksten Rückgänge habe Renault hinnehmen müssen mit einem Minus von knapp 20 %.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×