Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2014

17:39 Uhr

Porsche setzt auf Stammwerk

Der 911 kommt künftig nur noch aus dem Stammwerk

Porsche will seine Zweitürer künftig nur noch im Stammwerk in Stuttgart produzieren. Dazu zählen neben dem 911er auch die Modelle Boxster und Cayman. In Osnabrück kommen dagegen größere Karossen.

Die Baureihe 911 im Stammwerk in Zuffenhausen vor ein paar Jahren: Dort sollen künftig alle Zweitürer herkommen. ap

Die Baureihe 911 im Stammwerk in Zuffenhausen vor ein paar Jahren: Dort sollen künftig alle Zweitürer herkommen.

StuttgartDie VW-Tochter Porsche will ihre klassischen Sportwagen künftig nur noch im Stammwerk vom Band rollen lassen. Wie die Porsche AG am Montag mitteilte, sollen sämtliche Zweitürer künftig ausschließlich in Zuffenhausen bei Stuttgart gebaut werden. Konkret sind das die Modelle Boxster und Cayman ebenso wie der 911 und der Supersportwagen 918.

Porsche plant dazu in Zuffenhausen den Ausbau der Fahrzeugmontage und einen neuen Karosseriebau. Die Produktion von Boxster und Cayman in einem Volkswagen-Werk in Osnabrück soll dort Ende 2016 auslaufen. Porsche hatte bereits im Vorjahr angekündigt, 700 Millionen Euro bis 2018 in das gesamte Areal in Zuffenhausen zu stecken.

Die zehn größten Autohersteller Europas

Platz 10

Nissan

Verkaufte Fahrzeuge: 0,35 Millionen (-2,8 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 9

Toyota

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Toyota und Lexus: 0,43 Millionen (- 2,0 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 8

Daimler

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und Smart: 0,56 Millionen (+5,1 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 7

Fiat Gruppe

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Fiat, Lancia/Chrysler, Alfa Romeo, Jeep: 0,62 Millionen (- 8 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 6

BMW Gruppe

Verkaufte Fahrzeuge der Marken BMW und Mini: 0,64 Millionen (+ 0,1 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 5

Ford

Verkaufte Fahrzeuge: 0,75 Millionen (-4,8 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 4

General Motors

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Opel, Vauxhall, Chevrolet, GM: 0,8 Millionen (- 5,6 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 3

Renault Gruppe

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Renault, Dacia: 0,89 Millionen (+1,8 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 2

PSA Gruppe

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Peugeot und Citroën: 1,11 Millionen (-10,3 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 1

Volkswagen

Verkaufte Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Seat, Skoda: 2,49 Millionen (-2,6 Prozent gegenüber Vorjahr)

Quelle

Porsches Geländewagen Cayenne soll indes wegen hoher Nachfrage ab Sommer 2015 zusätzlich zum bisherigen Produktionsort in Leipzig auch in dem Osnabrücker Werk gefertigt werden. Für die Produktion investiert VW in dem Werk 25 Millionen Euro.

VW hatte in Osnabrück Ende 2009 Teile des früheren Auftragsfertigers Karmann übernommen. Dort werden derzeit das Golf Cabrio sowie die Porsche-Modelle Boxster und Cayman gebaut. In kleiner Serie entsteht dort außerdem das Ein-Liter-Auto VW XL1.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Peter Lustig

15.07.2014, 08:58 Uhr

Die Überschrift ist inhaltlich total FALSCH! Der 911 wird schon immer in Zuffenhausen gebaut. Nur Boxster und Cayman werden verlagert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×