Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.10.2016

02:06 Uhr

Positive Quartalszahlen

Amgen hebt Gewinnprognose erneut an

Unerwartet starke Medikamentenverkäufe haben dem größten Biotech-Konzern Amgen zu guten Bilanzzahlen verholfen. Der Konzern schraubt die Prognose nochmals hoch. Analysten hatten mit schlechteren Zahlen gerechnet.

Amgen hat seinen den Umsatz dank kräftiger Medikamentenverkäufe um 2 Prozent gesteigert. dapd

Amgen

Amgen hat seinen den Umsatz dank kräftiger Medikamentenverkäufe um 2 Prozent gesteigert.

Thousand OaksDer weltweit größte Biotech-Konzern Amgen hat nach einem überraschend erfolgreich verlaufenen Quartal seine Gewinnprognose erneut angehoben. Der um Einmaleffekte bereinigte Gewinn je Aktie soll zwischen 11,40 und 11,55 US-Dollar (bisher: 11,10-11,40) betragen, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz werde im laufenden Jahr zwischen 22,6 und 22,8 Milliarden US-Dollar (bisher: 22,5-22,8) liegen.

Biotech-Aktienfonds: Der Traum vom ewigen Leben

Biotech-Aktienfonds

Premium Der Traum vom ewigen Leben

In Labors entstehen die Medikamente der Zukunft. Viele Krankheiten dürften heilbar werden. Anleger können durch den Kauf von Biotech-Aktien am medizinischen Fortschritt mitverdienen, sind Fondsmanager überzeugt.

Amgen hatte den Umsatz dank überraschend kräftiger Medikamentenverkäufe um 2 Prozent auf 5,8 Milliarden Dollar gesteigert. Der Gewinn legte unter dem Strich um 8 Prozent auf 2,0 Milliarden Dollar zu. Analysten hatten im Durchschnitt mit schlechteren Zahlen gerechnet.

Die Anleger scheinen von den ständigen Erfolgsmeldungen allerdings gelangweilt zu sein. Im nachbörslichen Handel gab der Amgen-Kurs um gut ein Prozent nach.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×