Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2012

13:19 Uhr

Positivtrend

Daimler verkauft im Januar mehr Autos

Autokonzern Daimler kann den Absatztrend aus dem Rekordjahr 2011 in den Januar hinüberretten. Einzig auf dem chinesischen Markt brachen die Zahlen ein, da die dortige Produktion wegen eines Werksumbaus gestoppt wurde.

Der Kühlergrill für die neue A-Klasse im „Concept A-Class“. dapd

Der Kühlergrill für die neue A-Klasse im „Concept A-Class“.

StuttgartDer Autohersteller Daimler hat im Januar weltweit knapp sechs Prozent mehr Pkw seiner Markengruppe Mercedes-Benz Cars verkauft als ein Jahr zuvor. Der Konzern teilte in Stuttgart mit, von den Marken Mercedes-Benz, Smart, AMG und Maybach seien im Auftaktmonat dieses Jahres 94.526 Fahrzeuge ausgeliefert worden. Von der Kernmarke Mercedes-Benz setzte Daimler im Januar mit 86.921 Autos 5,1 Prozent mehr ab als im Vorjahresmonat, die Auslieferungen der Marke Smart zogen um 13,7 Prozent auf 7605 Fahrzeuge an. Gefragt waren die Pkw von Daimler im vergangenen Monat vor allem in den USA und Japan. Auf dem bisher boomenden Markt in China musste Daimler hingegen im Januar Absatzeinbußen hinnehmen, da die dortige Produktion wegen des anstehenden Werksausbaus unterbrochen wurde.

Davon will sich der Autobauer aber nicht aus dem Tritt bringen lassen. „Wir haben im Januar die positive Entwicklung aus dem Rekordjahr 2011 fortgesetzt und sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet“, zog Vertriebschef Joachim Schmidt Bilanz unter den ersten Verkaufsmonat. Daimler wolle beim Pkw-Absatz das Tempo hochhalten, für das erste Quartal rechne der Konzern mit einem „deutlichen Absatzplus“. 2012 werde Daimler abermals einen Absatzrekord einfahren, vor allem die neuen Kompaktwagen sollen bei jungen Kunden ankommen. Im zurückliegenden Jahr hatte der Stuttgarter Konzern weltweit mit 1,36 Millionen Fahrzeugen so viele Pkw wie nie zuvor ausgeliefert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×