Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2005

11:45 Uhr

Potenzmittel

Bayer kauft Levitra-Vertriebsrechte zurück

Levitra wird in den wichtigsten Märkten außerhalb der USA künftig allein von Bayer vermarktet. Der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern kauft für 208 Millionen Euro die Vertriebsrechte an dem Potenzmittel vom britischen Pharmakonzern Glaxo Smith Kline zurück.

HB FRANKFURT. Künftig vertreibt Bayer in den meisten Ländern außerhalb der USA das Medikament alleine, das trotzt anfänglich hoher Erwartungen bislang nur schleppend Marktanteile gewinnen konnte. Europas größter Arzneimittelhersteller GSK habe die Vermarktungsrechte an Bayer HealthCare (BHC) übertragen, teilten die beiden Unternehmen am Montag mit. Für 2006 rechnet Bayer mit einem positiven Ergebniseffekt. Zunächst erwartet der Konzern allerdings im ersten Quartal 2005 eine Belastung des operativen Gewinns (Ebit) in Höhe von 118 Mill. ?. Bayer konkurriert bei dem Potenzmittel mit der blauen Pille "Viagra" des US-Branchenprimus Pfizer sowie mit "Cialis" vom US-Konzern Eli Lilly. Die Bayer-Aktie lag am Montagvormittag mit 0,2 % im Minus bei 24 ?.

In den wichtigsten Märkten in Europa, im asiatisch-pazifischen Raum, in Afrika, Lateinamerika und Kanada kommt Levitra künftig nur noch von Bayer. Bislang war das Medikament von beiden Unternehmen gemeinsam vertrieben worden. Bayer will sich dort auch nicht nach einem neuen Vermarktungspartner für das Potenzmittel umsehen. "Die jetzt getroffene Entscheidung, die Co-Promotion-Rechte von Levitra zurückzukaufen, ist ein logischer Schritt, um unser Pharmageschäft in Europa, Lateinamerika und Asien zu stärken", sagte der Leiter des Bayer-Pharmageschäfts, Wolfgang Plischke.

GSK teilte unterdessen mit, mit der Rückgabe der Rechte an Bayer würden die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen für Levitra um bis zu 15 Mill. ? sinken. In den USA bleibt allerdings die Vertriebsvereinbarung mit GSK weiter bestehen. Dort vermarkten Bayer, GSK und Schering-Plough das Mittel gemeinsam.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×