Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

11:08 Uhr

Privatkundengeschäft

Eon eröffnet den Gaswettbewerb

Deutschlands größter Energiekonzern Eon will als erstes Unternehmen mit einem bundesweiten Gasangebot der Konkurrenz Kunden abjagen.

Foto: dpa. Quelle: dpa

Foto: dpa.

HB DÜSSELEORF. Der Konzern kündigte am Dienstag die Gründung einer neuen Vertriebsgesellschaft an. Diese werde auch Strom bundesweit anbieten. Das machen bereits andere Unternehmen, während beim Gas Privatkunden bislang nur in wenigen Gebieten aus mehreren Anbietern wählen können.

Eon will Einzelheiten zu dem Konzept am Donnerstag vorstellen. Der Konzern beliefert Privatkunden mit Strom und Gas bislang über sieben Regionalgesellschaften. Hierzu gehören etwa die Unternehmen Eon Westfalen Weser oder Eon Mitte. Inwieweit sich dort durch die Pläne etwas ändert, blieb zunächst unklar.

Wettbewerbshüter wie der Chef der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, und Bundeskartellamtschef Ulf Böge haben immer wieder mehr Wettbewerb auf dem Gasmarkt angemahnt. Eine Wahl zwischen mehreren Anbietern ist derzeit nur in einigen Städten wie Hamburg, Berlin, Bonn sowie in Südhessen möglich.

Böge hatte jüngst darauf verwiesen, dass allein der Eintritt eines neuen Wettbewerbers in ein bisheriges Monopolgebiet für sinkende Preise sorgen könne. Dies sei etwa in Bonn der Fall gewesen, wo der Frankfurter Versorger Mainova inzwischen den Stadtwerken Bonn Paroli bietet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×