Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2011

12:06 Uhr

Prognose

Autobranche steuert auf Rekordjahr zu

VonCarsten Herz

Für den Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer ist heute schon klar: 2011 wird ein Rekordjahr für die Automobilindustrie.

Mercedes-Stand auf der Automesse in Detroit 2010: Bei der diesjährigen Auflage werden viele Neuheiten gezeigt. Reuters

Mercedes-Stand auf der Automesse in Detroit 2010: Bei der diesjährigen Auflage werden viele Neuheiten gezeigt.

FRANKFURT. Von Anfang Januar bis Ende Dezember werden mit weltweit 62,6 Millionen Autos so viele Fahrzeuge von den Höfen der Hersteller rollen wie noch nie, prognostiziert der Fachmann von der Universität Duisburg-Essen.

Verantwortlich für den Boom ist neben dem Absatzmarkt China auch das hohe Wachstum auf dem US-Automarkt. Das CAR Center Automotive Research der Universität erwartet, dass die USA im laufenden Jahr mit einem Wachstum von 11,3 Prozent auf 12,8 Millionen Pkws wieder der größte Pkw-Markt der Welt werden - China wäre dann nur noch größer, wenn man Nutzfahrzeuge hinzurechnet.

Um die guten Prognosen Wirklichkeit werden zu lassen, wollen die Automanager schon auf der Detroiter Autoshow, die das Autojahr Anfang nächster Woche eröffnet, viele Neuheiten präsentieren. Mercedes zeigt die überarbeitete C-Klasse, BMW den neuen 1er M Coupé und das 6er Cabrio, Mini das Paceman Concept, Audi den neuen A6, Volkswagen den neuen New Midsize Sedan und den neuen Jetta. Selbst Porsche kommt nach vielen Jahren Abwesenheit erstmals wieder nach Detroit, um mit einer Studie des 918 Coupé aufzutrumpfen.

Schwere Geländewagen wieder gefragt

Voller Einsatz also in Detroit. Waren die Manager der Autokonzerne noch vor einem Jahr in Detroit wegen der enormen Absatzeinbrüche mehr als besorgt, so sind sie nun mit Blick auf das gerade begonnene Autojahr 2011 optimistisch. "Wir wachsen in den USA deutlich schneller als der Markt", sagt Matthias Wissmann, Präsident des deutschen Branchenverbands VDA. Denn in den Vereinigten Staaten gilt wieder der Slogan: Big is beautiful.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

no.7

05.01.2011, 15:51 Uhr

Wie man das alles bejubeln kann, ist mir ein Rätsel. Neue verkaufsrekorde- na toll. Die autoindustrie muß ja die verursachten schäden z.b. aktuell in Australien nicht bezahlen. es wird unter diesen Umständen keine 30 Jahre mehr dauern, bis tiefliegende Landesteile überall großflächig absaufen, bis die durchschnittstemperatur im eiltempo ansteigt. aber hauptsache wir haben PKW-Verkaufsrekorde und können den ganzen tag mit einer blechkiste herumgurken. die Quittung dafür wird kommen-garantiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×