Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2014

13:54 Uhr

Quartalszahlen

Airbus baut weniger Flugzeuge als Boeing

Der europäische Flugzeughersteller Airbus liefert im ersten Quartal erneut weniger Flugzeuge aus als der amerikanische Rivale Boeing – trotz eines Großauftrags.

Den Großteil der Aufträge bekommt Airbus für den A320. Reuters

Den Großteil der Aufträge bekommt Airbus für den A320.

Toulouse/SeattleDer europäische Flugzeugbauer Airbus hat im ersten Quartal erneut deutlich weniger Jets fertiggestellt als sein US-Rivale Boeing. Von Januar bis März verließen 141 Verkehrsflugzeuge die Airbus-Hallen, wie die Tochter der zuvor unter dem Namen EADS firmierenden Airbus Group am Freitag in Toulouse mitteilte. Das sind drei weniger als ein Jahr zuvor. Boeing blieb mit 161 ausgelieferten Maschinen auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums, lag jedoch 20 Maschinen vor Airbus.

Die Europäer sammelten bis Ende März Aufträge für 158 Maschinen ein. Wegen einer Reihe von Stornierungen blieben netto jedoch nur 103 Bestellungen übrig. Der Löwenanteil der Neuaufträge entfiel auf die Mittelstreckenjets der A320-Familie, allerdings zurrte Airbus auch einen Großauftrag über 20 Exemplare seines doppelstöckigen Flaggschiffs A380 fest.

Der US-Hersteller nannte keine Auftragszahlen. Dass Airbus in diesem Jahr weniger Flieger baut als Boeing, entspricht der Planung der Unternehmen. Die Europäer haben für das laufende Jahr die Auslieferung von 620 bis 630 Flugzeugen angekündigt, Boeing peilt 715 bis 725 Maschinen an.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×