Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2016

15:16 Uhr

Quartalszahlen

Ford fährt Millionengewinn in Europa ein

Mit dem besten Quartal seit acht Jahren gibt Ford in Europa zum Jahresbeginn kräftig Gas. Die Zeit der roten Zahlen ist damit vorbei. Die Strategie der Kölner hat sich ausgezahlt.

Für Ford läuft es in Europa derzeit rund. dpa

Ford

Für Ford läuft es in Europa derzeit rund.

Detroit/BerlinFord kommt in Europa wieder auf Trab. Im ersten Quartal summierte sich der Vorsteuergewinn in Europa auf 434 Millionen Dollar. Das ist mehr als im Gesamtjahr 2015, wie der Erzrivale der Opel-Mutter General Motors am Donnerstag mitteilte. Hierzu hätten unter anderem Kostensenkungen beigetragen. Es war das beste Quartal seit 2008. Im Gesamtjahr 2016 rechnet Ford mit einer Verbesserung gegenüber 2015. Das Europageschäft hat lange für rote Zahlen gesorgt.

Ford-Chef Mark Fields auf der MWC: „Autos als Teil des Internets der Dinge“

Ford-Chef Mark Fields auf der MWC

Premium „Autos als Teil des Internets der Dinge“

Ford-Chef Mark Fields präsentiert sich auf dem Mobile World Congress, wo Elektronikhersteller ihren großen Auftritt haben. Für denn Manager kein Widerspruch, denn er sieht in vernetzten Fahrzeugen neue Einnahmequellen.

Auch insgesamt läuft es für Ford derzeit rund: Der Nettogewinn erhöhte sich zu Jahresbeginn auf 2,45 Milliarden Dollar, in etwa doppelt so viel wie im ersten Quartal 2015. Vor allem das Geschäft in Nordamerika brummt. Hier sind angesichts des niedrigen Ölpreises Geländewagen und Pick-up-Trucks sehr gefragt. Ford arbeitete zum Jahresstart in Nordamerika so rentabel wie noch nie. Die operative Marge von 12,9 Prozent lag deutlich über den jüngsten Werten von GM und Fiat Chrysler .

An der Wall Street verteuerten sich Ford-Aktien im vorbörslichen Handel um zwei Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×