Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2012

15:02 Uhr

Quartalszahlen

Jenoptik-Gewinn übersteigt Analysten-Prognose

Der Gewinn des Technologiekonzerns Jenoptik im zweiten Quartal ist höher ausgefallen als von Analysten erwartet. Grund seien die weiterhin starken Aufträge aus der Halbleiterindustrie.

Ein Mechatroniker justiert im Bereich Lasertechnik der Jenoptik AG einen Diodenlaser. dpa

Ein Mechatroniker justiert im Bereich Lasertechnik der Jenoptik AG einen Diodenlaser.

BerlinDer Technologiekonzern Jenoptik hat nach Angaben aus unternehmensnahen Kreisen im zweiten Quartal deutlich mehr verdient als von Analysten erwartet. Der Betriebsgewinn werde über den 12,4 Millionen Euro liegen, die die Experten im Schnitt erwarteten, sagten zwei mit den Zahlen Vertraute am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters.

Grund seien die weiter starken Aufträge aus der Halbleiterindustrie, für die Jenoptik optische Instrumente liefert. Auch die Messtechnik für die Motorenentwicklung der Autoindustrie sei nach wie vor gefragt. „In beiden Bereichen gab es auch im Juni keinen Knick bei den Auftragseingänge“, sagte einer der Insider.

Eine Jenoptik-Sprecherin wollte sich nicht zu den Angaben äußern. Sie verwies aber darauf, dass der Konzern vor zwei Wochen seine Prognose für das Gesamtjahr erhöht hatte. Jenoptik erwartet nun für 2012 einen Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) zwischen 50 und 55 Millionen Euro. Zuvor waren als Ziel nur bis 50 Millionen Euro ausgegeben worden. Jenoptik will seine Zahlen für das zweite Quartal am Donnerstag präsentieren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×