Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.10.2011

10:53 Uhr

Quartalszahlen

Morphosys schreibt rote Zahlen

Mit rund zwei Millionen Euro ist die Biotechfirma Morphosys im dritten Quartal ins Minus gerutscht. Gleichzeitig hat das Unternehmen seine Umsatzprognose für das laufende Jahr kassiert.

Der Firmensitz von MorphoSys in Martinsried. MorphoSys AG

Der Firmensitz von MorphoSys in Martinsried.

FrankfurtDie Biotechfirma Morphosys hat im dritten Quartal rote Zahlen geschrieben und ihre Umsatzprognose für 2011 kassiert. Wegen Währungseffekten und Verzögerungen bei erfolgsabhängigen Zahlungen von Pharmakonzernen werde das Unternehmen im laufenden Jahr etwas weniger erlösen als die in Aussicht gestellten 105 bis 110 Millionen Euro, teilte die Firma aus Martinsried bei München mit. An der Gewinn-Prognose von zehn bis 13 Millionen Euro für 2011 hielt das Unternehmen dagegen fest.

Bei Experten kam der Ausblick nicht gut an. Die Senkung der Umsatzprognose komme nicht völlig überraschend, erklärte Analyst Elmar Kraus von der DZ-Bank in einer Kurzanalyse. Zu denken gibt ihm jedoch, dass Morphosys die Ergebniserwartungen im dritten Quartal nur dank gesunkener Ausgaben für Forschung und Entwicklung übertreffen konnte. „Das könnte ein Hinweis dafür sein, dass besonders die klinische Entwicklung eigener Antikörper langsamer vorankommt als erhofft.“ Morphosys-Aktien verloren 0,7 Prozent auf 18,30 Euro und gehörte damit zu den größten Verlierern im Technologieindex TecDax .

Morphosys verdient sein Geld durch Kooperationen mit Pharmariesen wie Novartis , Pfizer und Boehringer Ingelheim und finanziert damit die Entwicklung eigener Wirkstoffe. Die Erforschung neuer Medikamente genießt für Firmenchef Simon Moroney Priorität, er hat den Investoren jedoch zugesichert, dabei auf Jahressicht schwarze Zahlen zu schreiben und kein neues Kapital einzusammeln. Ab 2014 rechne er mit der ersten Zulassung einer Substanz aus den Laboren von Morphosys und einer Gewinnexplosion, hatte der Neuseeländer kürzlich im Reuters-Interview angekündigt.

Im dritten Quartal war Morphosys davon aber noch weit entfernt: Die Firma verbuchte einen Verlust von zwei Millionen Euro nach einem Gewinn von 1,4 Millionen vor Jahresfrist. Die Umsätze sanken um elf Prozent auf 17,1 Millionen Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×