Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2005

14:39 Uhr

Rasiererhersteller überrascht beim Umsatz

Geschäft von Gillette läuft glatt

Der Konsumgüterkonzern Gillette hat seinen Gewinn im vierten Quartal vor allem mit Verkäufen seines M3Power-Rasierers um 13 % gesteigert.

HB NEW YORK. Der weltgrößte Hersteller von Rasierern und Batterien gab am Donnerstag einen Gewinn von 415 Mill. Dollar oder 41 Cent je Aktie nach 368 Mill. Dollar oder 36 Cent je Aktie bekannt. Der Umsatz stieg um 19 % auf 3,11 Mrd. Dollar, unter anderem wegen zweier zusätzlicher Verkaufstage im Vergleich zum Vorjahr. Günstige Währungseffekte machten den Angaben zufolge vier Prozent des Umsatzwachstums aus. Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 41 Cent je Aktie und einem Umsatz von 2,86 Mrd. Dollar gerechnet.

Der Konzern mit Sitz in Boston hatte vergangene Woche einer Übernahme durch den Konkurrenten Procter and Gamble zugestimmt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×