Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2015

16:12 Uhr

Reaktion auf Wirtschaftskrise

MAN setzt Lkw-Produktion in Russland aus

Der Rückzug der Fahrzeugbauer aus Russland geht weiter: Nach Opels Rückzugs-Ankündigung, setzt MAN seine Produktion in Sankt Petersburg komplett aus. Auch Mutterkonzern Volkswagen kürzt Stellen.

Lastwagenbauer MAN setzt seine Produktion im russischen Sankt Petersburg aus.

Russische Wirtschaftskrise

Lastwagenbauer MAN setzt seine Produktion im russischen Sankt Petersburg aus.

Berlin/MünchenWegen der anhaltenden Krise in Russland hat der Lastwagenbauer MAN seine Produktion in Russland vorerst gestoppt. Die Fertigung am Standort Sankt Petersburg sei bereits am 1. März angehalten worden und bis 12. Mai ausgesetzt, sagte ein Firmensprecher am Mittwoch und bestätigte einen Bericht der russischen Zeitung „Kommersant“. MAN baut nach eigenen Angaben in Sankt Petersburg mit 88 Mitarbeitern eine dreistellige Zahl an Lastwagen im Jahr.

Immer mehr Fahrzeughersteller fahren ihre Produktion in Russland zurück oder unterbrechen die Fertigung, weil die Verkaufszahlen dort seit geraumer Zeit im freien Fall sind. So laufen etwa bei der MAN-Schwester Scania weniger Lastwagen vom Band.

Lastwagenbauer MAN: VW-Tochter kämpft an vielen Fronten

Lastwagenbauer MAN

VW-Tochter kämpft an vielen Fronten

Nach einer halben Milliarde Verlust schreibt MAN 2014 wieder schwarze Zahlen. Doch der kräftige Sprung täuscht: Das vergangene Jahr war für den Lkw-Bauer wenig erfreulich – und 2015 dürfte kaum besser werden.

Der gemeinsame Mutterkonzern der beiden Lkw-Hersteller, Volkswagen, hat die Produktion im Werk Kaluga südlich von Moskau gekürzt und baut Stellen ab. Opel zieht sich aus Russland zur Jahresmitte komplett zurück. Auch Peugeot und Mitsubishi wollen die Fertigung in Kaluga aussetzen.

Die Wirtschaft in dem einstigen Hoffnungsmarkt ächzt unter sinkenden Ölpreisen und westlichen Sanktionen als Reaktion auf die Ukraine-Krise. Preiserhöhungen wegen des Rubel-Verfalls lasten obendrein auf dem Fahrzeugabsatz.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr peter Spirat

08.04.2015, 16:16 Uhr

MAN = Volkswagen

Herr Wolfgang Trantow

08.04.2015, 19:10 Uhr

Aus meiner Sicht ist Russland = Markt der Zukunft. Nur aus dem persönlichen Hass der frau Merkel sollten wir die Zukunft Deutschlands nicht verspielen! Es reicht schon der hass der griechen auf Deutschland. Wann werden die Griechen menschlich und bezahlen ihre in der Vergangenheit beganenen Untaten und Morde, vom griechischen Staat gewollt? Wo bleibt die Wiedergutmachung der Griechen an den Türken?? Wollen Sie mit unserem Geld ihre Untaten bezahlen??

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×