Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.03.2011

22:48 Uhr

Der Kapitän der Unternehmensgruppe Beluga dampft ab. Quelle: dpa

Der Kapitän der Unternehmensgruppe Beluga dampft ab.

BremenDer Unternehmensgründer der Beluga-Reederei weicht dem US-Investor Oaktree.

Mit der geplanten Übernahme der Bremer Beluga-Reederei durch Oaktree hat sich Geschäftsführer Niels Stolberg aus dem Geschäft zurückgezogen. In einem Schreiben der Reederei hieß es am Donnerstag, der Gründer der Unternehmensgruppe habe „aus persönlichen Gründen“ um eine Beurlaubung gebeten.

Stolberg hatte Beluga aufgebaut. Die Reederei hat heute 72 Schiffe und war zuletzt wegen Überfällen von Piraten immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Noch immer ist ein Schiff mit sieben Besatzungsmitgliedern in der Hand von Piraten.

In der Geschäftsführung gibt es nun zunächst einmal eine Interimslösung. „Mögliche weitere Veränderungen im Management wird die Gesellschaft voraussichtlich in Kürze bekannt geben“, hieß es in der Mitteilung des Unternehmens.

Nach einem Bericht des „Weser Kuriers“ (Freitag) wurden weitere Führungskräfte suspendiert und von Oaktree ein Management eingesetzt, das das alleinige Sagen hat.

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×