Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.04.2011

16:37 Uhr

Reifenhersteller

Goodyear verdient mehr als erwartet

Der Gewinn des Reifenhersteller Goodyear ist höher ausgefallen als erwartet. Das US-Unternehmen hat vom Aufschwung in der Autoindustrie profitiert, die Aktie gewann mehr als ein Zehntel an Wert.

Goodyear hat die Preise für Reifen im vergangenen Quartal um 15 Prozent erhöht. Quelle: dapd

Goodyear hat die Preise für Reifen im vergangenen Quartal um 15 Prozent erhöht.

Detroit Der US-Reifenhersteller Goodyear hat zu Jahresbeginn von der Erholung der Autoindustrie profitiert und mit einem höher als erwarteten Gewinn überrascht. Der Continental-Rivale verdiente im ersten Quartal vor Sondereffekten 51 Cent je Aktie, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Börsianer hatten nur mit zwölf Cent je Aktie gerechnet. Sie honorierten die Zuwächse: Die Goodyear-Aktie gewann mehr als ein Zehntel an Wert.

Der Umsatz des Reifenherstellers legte in den ersten drei Monaten um gut ein Viertel auf einen Rekordwert von 5,4 Milliarden Dollar zu. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 103 Millionen Dollar nach einem Verlust von 47 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum.

Grund für die Erholung ist der Aufschwung in der weltweiten Autobranche nach der Wirtschaftskrise. Dadurch konnte Goodyear die Preise für Reifen im vergangenen Quartal um 15 Prozent erhöhen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×