Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2012

12:27 Uhr

Rekordabsatz

Die Marke VW läuft blendend

Volkswagen punktet mit der Kernmarke: Die Wolfsburger haben zu Jahresbeginn weltweit mehr Fahrzeuge verkauft als je zuvor. Gerade in China und den USA findet VW reißenden Absatz. Weniger gut sieht es bei Seat aus.

VW verkauft sich weltweit rekordverdächtig gut. Reuters

VW verkauft sich weltweit rekordverdächtig gut.

GenfStarke Zuwächse in China und vor allem in Nordamerika haben der Marke VW zu Jahresbeginn einen neuen Bestwert beim Absatz beschert. In den beiden ersten Monaten lieferte die Kernmarke von Europas größtem Autokonzern weltweit erstmals mehr als 800.000 Fahrzeuge aus, ein Plus von acht Prozent und soviel wie nie zuvor in diesem Zeitraum, wie die Wolfsburger am Dienstag auf dem Autosalon in Genf mitteilten. Allein im Februar schlug VW fast 18 Prozent mehr Autos los als vor Jahresfrist.

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage in einigen anderen Ländern habe die Marke ihre Erfolgsfahrt fortgesetzt, zog Vertriebsvorstand Christian Klingler Bilanz. Zulegen konnte die Marke VW Pkw in den beiden ersten Monaten vor allem außerhalb Europas. In den USA kletterten die Auslieferungen um 45 Prozent, auf dem weltgrößten Automarkt China lieferte VW fast zehn Prozent mehr aus als vor einem Jahr. Dagegen verkaufte VW in Westeuropa (ohne Deutschland) knapp fünf Prozent weniger. Auf dem Heimatmarkt Deutschland sank der Absatz um gut ein Prozent. Dagegen verdoppelte die Marke ihre Verkäufe in Russland.

Für das Gesamtjahr rechnet VW in Westeuropa wegen der Kaufzurückhaltung in mehreren südeuropäischen Staaten mit einem Schrumpfen des Pkw-Marktes um fünf bis acht Prozent, will selbst jedoch abermals besser abschneiden als die Konkurrenz und seine Marktanteile ausbauen. Dies sei bereits in den ersten beiden Monaten „zum Teil deutlich“ gelungen, erläuterte Klingler.

Zum Abschneiden der spanischen VW-Schwester Seat wollte sich Klingler nicht äußern. Er sagte lediglich, die Marke habe in Südeuropa mit Herausforderungen zu kämpfen. Dies sei auch ein Grund, warum Seat in den nächsten Monaten in China eingeführt werden solle. In der Volksrepublik rechnet VW in diesem Jahr mit einem weiter wachsenden Pkw-Markt, auch in den USA und Russland werde die Pkw-Nachfrage weiter steigen. Der Zukunftsmarkt Indien werde leicht wachsen. Weltweit geht Klingler für 2012 von einem Zuwachs des Pkw-Marktes im unteren einstelligen Prozentbereich aus.

Was Besucher über den 82. Genfer Autosalon wissen sollten

Allgemeines

Der Internationale Automobil-Salon in Genf öffnet seine Tore vom 8. – 18. März 2012 zum 82. Mal für das große Publikum, vorher finden ab Montag, 5. März schon Ausstellerabende, Preisverleihungen und zwei Pressetage statt. Die 260 Aussteller versprechen, insgesamt rund 180 Welt- und Europapremieren zu enthüllen. Als erster großer Automesse auf europäischem Boden kommt dem Salon auch große internationale Bedeutung zu, in jedem zweitem Jahr (wenn keine PKW-IAA in Frankfurt stattfindet, wie 2012) gilt das umso mehr.

Hallenplan & Tipps

Handelsblatt Online hat die Übersicht über die Hallen des 82. Genfer Autosalons schematisch und interaktiv abgebildet. In unserer großen Infografik finden Sie die Standorte der wichtigsten Aussteller und einige Tipps zu besonderen Automodellen, die die Redaktion empfiehlt.

Pavillion Vert

Der Pavillon Vert liegt im grünen, und damit seinem „natürlichen“ Umfeld: Im Park Sarasin, direkt gegenüber dem Haupteingang des Autosalons. Der Blick in den Pavillon und der Gang zu den direkt angegliederten Essais Verts zeigen bei der 82. Ausgabe der Messe, dass „grün“ auch für Hightech vom Feinsten steht, dass sich Star-Designer wie Philippe Starck dem Thema Elektrofahrzeug angenommen haben, und dass zahlreiche bekannte Automobilmarken den Weg von der Planung auf die Strasse in kürzester Zeit vollzogen haben. 20 innovative Aussteller geben sich hier ein betont alternatives Stelldichein.

Neue Autos testfahren

Direkt angegliedert an den zuvor genannten Pavillon Vert bieten ein gutes Dutzend Hersteller allen Besuchern an die 30 Fahrzeuge zum Testen und Vergleichen an, darunter viele elektrisch betriebene. Je nach Marke und Modell steht ein kurzer Rundkurs im Park Sarasin oder eine etwas längere Strecke ausserhalb des Parks zur Verfügung. Die Reservierng erfolgt meist am Stand im Pavillon, zum Teil aber auch an den Hauptständen in den Hallen oder direkt bei den Fahrzeugen.

Anreise

Sehr hilfreich für Fern- und Kurz-Reisende ist die mehrsprachige Website des Autosalons. Am besten dort alle weiteren Links aufrufen.

Link: Weiter gehts hier.

Aussteller auf der Messe

Es empfiehlt sich, den vollständigen Katalog des Messebtreibers mit Suchfunktion zu nutzen.

Link: salon-auto.ch/de/exposants/

Öffnungszeiten und Preise

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr. Samstag und Sonntag von 9 bis 19 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene kostet CHF 16.-, für Kinder von 6 bis 16 Jahren beträgt der Eintritt CHF 9-. Es gibt jedoch auch einen Gruppenrabatt, ab einer Gruppengröße von mehr als 20 Personen, hier beträgt der Preis dann CHF 11- pro Person.

Auskünfte für Touristen

Genève Tourisme
18, rue du Mont Blanc
1201 Genève
Tel. +41 22 909 70 20
Fax. +41 22 909 70 21
E-mail: info@geneve-tourisme.ch
Internet: www.geneve-tourisme.ch
Direkt-Link zur Buchung

Weitere Infos, Kontakt und Links

Die Liste mit allen Ausstellern: Kostenloses PDF-Dokument (öffnet im neuen Browserfenster)

Die Übersicht über die Neuheiten des 82. Autosalons: Kostenloses PDF-Dokument (öffnet im neuen Browserfenster)

Allgemeine Auskünfte: Kostenloses PDF-Dokument (öffnet sich im neuen Browserfenster

Die Website des Genfer Autosalons: www.salon-auto.ch

Wichtige Premieren seit 1905

Exklusive Neuheiten sind das Aushängeschild großer Automessen. Und in Genf gab es in mehr als 100 Jahren davon reichlich. Eine historische Übersicht in Bildern finden Sie hier.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×