Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2017

13:06 Uhr

Renault

Französischer Autobauer übertrifft den Rivalen

Der französische Autohersteller Renault hat 2016 einen neuen Rekordabsatz erreicht und sticht damit den Erzrivalen Peugeot aus. Besonders der Iran ist zum Wachstumsmarkt geworden.

Der französische Autobauer konnte seinen Rekordabsatz durch Zuwächse in Europa und durch die Öffnung Irans einfahren. Reuters

Renault

Der französische Autobauer konnte seinen Rekordabsatz durch Zuwächse in Europa und durch die Öffnung Irans einfahren.

ParisRenault hat im vergangenen Jahr so viele Fahrzeuge verkauft wie noch nie. Der Absatz der Gruppe kletterte um 13,3 Prozent auf 3,18 Millionen Wagen, wie der französische Hersteller am Dienstag mitteilte.

Das Management erklärte die Entwicklung vor allem mit Zuwächsen in Europa und im Iran. Dieses Jahr wird mit weiteren Fortschritten gerechnet.

Peugeot wechselt die Strategie : Angriff auf den deutschen Automarkt

Peugeot wechselt die Strategie

Premium Angriff auf den deutschen Automarkt

Im vergangenen Jahr fuhr Peugeot der Branche hinterher. Nun will der französische Autobauer bester Massenanbieter im gehobenen Segment werden. Markenchef Imparato hat auch nichts dagegen, einige Premiumanbieter zu jagen.

Auch der französische Rivale Peugeot profitiert von der Aufhebung der internationalen Sanktionen gegen den Iran und der Erholung der europäischen Märkte. Der Absatz stieg 2016 um knapp sechs Prozent auf 3,15 Millionen Fahrzeuge. Das ist der höchste Wert seit 2010.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×