Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2006

15:33 Uhr

Renditeziel erreicht

Bentley eine der profitabelsten VW-Marken

Die Luxusmarke Bentley hat sich zu einer der profitabelsten VW-Konzernmarken gemausert. Die Aussichten für 2006 sind nach Angaben von Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen günstig: Das Cabriolet Azure, das im Frühjahr zu den Händlern komme, sei in diesem Jahr schon ausverkauft.

Bentley Flying Spur. Foto: Bentley

Bentley Flying Spur. Foto: Bentley

HB WOLFSBURG. „Bei der Umsatz- und Kapitalrendite liegen wir jetzt bei den Besten im VW-Konzern“, zitierte die „Automobilwoche“ Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen. Bentley habe 2005 einen dreistelligen Millionengewinn vor Steuern erzielt und erstmals die von Konzernchef Bernd Pischetsrieder geforderte Umsatzrendite von 6,5 Prozent geschafft. Das Ergebnis der britischen Traditionsmarke wird nicht separat veröffentlicht.

Das Wachstum von 31 Prozent auf 8627 verkaufte Autos verdanke Bentley vor allem der neuen Luxuslimousine Flying Spur und ungebrochenen Nachfrage nach dem Coupé Continental GT, hieß es. Damit sei Bentley 2005 der mit Abstand erfolgreichste Hersteller von Luxusautos gewesen.

Für 2006 erwartet Paefgen ein weiter lebhaftes Geschäft. Das Cabriolet Azure, das im Frühjahr 2006 zu den Händlern kommt, sei in diesem Jahr schon ausverkauft, sagte Paefgen. Im Herbst werde dann die offene Version des Continental GT namens GTC erscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×