Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2017

11:43 Uhr

Rüstungs- und Autozulieferer

Rheinmetall erhält 900-Millionen-Auftrag von der Bundeswehr

Erst in der vergangenen Woche hatte Rheinmetall einen millionenschweren Auftrag zur Ausrüstung der Bundeswehr erhalten. Nun sichert sich der Rüstungskonzern einen weiteren Großauftrag für die kommenden Jahre.

Der Rüstungskonzern soll 2271 Lkw an die Bundeswehr liefern. dpa

Rheinmetall AG

Der Rüstungskonzern soll 2271 Lkw an die Bundeswehr liefern.

DüsseldorfDer Rüstungs- und Autozulieferkonzern Rheinmetall hat einen Großauftrag von der Bundeswehr erhalten. Der auf sieben Jahre angelegte Rahmenvertrag umfasse die Lieferung von 2271 Lastwagen im Wert von rund 900 Millionen Euro, teilte Rheinmetall am Donnerstag in Düsseldorf mit. Die ersten 558 Fahrzeuge sollen im Zeitraum 2018 bis 2021 ausgeliefert werden. Der überwiegende Teil der Kernkomponenten – Motoren, Achsen, Getriebe und Aufbauten – werde in Deutschland produziert.

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern profitiert zurzeit von der weltweit wachsenden Nachfrage nach Waffen und Munition. In den nächsten fünf Jahren rechnet das Düsseldorfer Unternehmen durchschnittlich mit zweistelligen Wachstumsraten in der Rüstungssparte. In Deutschland sehe der Konzern mittel- und langfristig ein Potenzial für Rüstungsaufträge im Volumen von mehr als 10 Milliarden Euro, sagte Konzernchef Armin Papperger im Frühjahr.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×