Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2011

08:00 Uhr

Rüstungskonzern

Rheinmetall erzielt operativen Rekordgewinn

Für Rheinmetall ist das Jahr 2010 noch besser gelaufen als erwartet. Der Rüstungs- und Autoteilekonzern hat operativ einen Rekordgewinn verbucht.

Schützenpanzer des Typs Puma: Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat die Prognose übertroffen. Quelle: dpa

Schützenpanzer des Typs Puma: Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat die Prognose übertroffen.

Düsseldorf Rheinmetall hat die eigenen wie auch die Markterwartungen für das vergangene Jahr leicht übertroffen. Nach ersten Berechnungen habe das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) 297 Millionen Euro erreicht, teilte der Düsseldorfer Konzern am Dienstag mit.

2009 hatte Rheinmetall wegen des damals schwachen Automobilgeschäftes einen Gewinneinbruch auf 15 Millionen Euro zu verkraften gehabt. Der Umsatz stieg 2010 auf 3,989 (Vorjahr: 3,420) Milliarden Euro. Analysten hatten mit einem Umsatz von 3,979 Milliarden Euro und einem Ebit von 294 Millionen Euro gerechnet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×