Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2008

18:09 Uhr

Saatguthersteller

Monsanto verdreifacht Gewinn

Der weltgrößte Saatguthersteller Monsanto aus den USA hat im abgelaufenen Quartal gute Geschäfte gemacht. Gewinn und Umsatz stiegen deutlich.

Vor allem das Geschäft mit Maissaatgut brachte Monsanto einen kräftigen Gewinnsprung. Foto: dpa dpa

Vor allem das Geschäft mit Maissaatgut brachte Monsanto einen kräftigen Gewinnsprung. Foto: dpa

HB ST LOUIS. Der amerikanische Agrar- und Biotechkonzern Monsanto hat nach einem Gewinnsprung im ersten Geschäftsquartal seine Prognose für das Gesamtjahr deutlich nach oben geschraubt. Dank guter Geschäfte besonders mit Maissaatgut und Herbiziden konnte Monsanto den Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 256 Mill. Dollar fast verdreifachen. Der Umsatz stieg um 36 Prozent auf 2,1 Mrd. Dollar (1,4 Mrd. Euro), teilte das Unternehmen am Donnerstag in St. Louis (Missouri) mit.

Der wichtigste Teil des im Jahresverlauf sehr zyklischen Geschäfts von Monsanto stehe erst noch bevor, betonte Konzernchef Hugh Grant. Das erste Quartal sei daher eine gute Basis für ein starkes Jahr. Für das Geschäftsjahr 2007/2008 (31.8.) erwartet der global führende Spezialist für Agrar-Biotechnologie und genetisch verändertes Saatgut nun einen Gewinn je Aktie zwischen 2,50 und 2,60 Dollar. Bislang rechnete der Konzern mit maximal 2,40 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×