Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2004

10:35 Uhr

Schlechte Ernte belastet

Südzucker schraubt Erwartungen zurück

Der führende europäische Zuckerhersteller Südzucker hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2003/2004 nach einer schlechten Rübenernte zurückgeschraubt.

HB STUTTGART. Der Jahresüberschuss werde leicht unter dem Vorjahresniveau von 315 Mill. € liegen, teilte Südzucker am Donnerstag in Mannheim mit. Bisher hatte der Konzern mit einem Gewinnanstieg gerechnet. Auch das operative Ergebnis werde kleiner ausfallen als bisher geplant. Zwar hatte Südzucker bereits einen Rückgang im Vergleich zu den 2002/03 erwirtschafteten 520 Mill. € erwartet, die Ernte habe die bisherigen Erwartungen jedoch noch einmal leicht abgeschwächt. Nach dem heißen und trockenen Sommer lieferten die Landwirte 2003 den Angaben zufolge 26,7 Mill. Tonnen Rüben an, 2002 waren es noch 29,7 Millionen. In den 50 Südzucker-Fabriken wurden daraus nur noch 4,2 (4,4) Mill. Tonnen Zucker raffiniert.

Nur das Geschäft mit Spezialitäten - von Tiefkühl-Pizzen bis zu Nahrungsmittelzusätzen - ließ den Konzernumsatz in den ersten neun Monaten leicht auf 3,47 (3,44) Mrd. € steigen. Der Umsatz im Zuckergeschäft ging trotz der erstmaligen Einbeziehung der schwedischen SSC-Gruppe auf 2,58 (Vorjahr: 2,62) Mrd. € zurück. Das operative Ergebnis schrumpfte zwischen März und November auf 369 (401) Mill. €. Der Gewinnanstieg um 13 % auf 111 Mill. € mit den Spezialitäten konnte den Rückgang um 15 % auf 258 Mill. € bei Zucker nicht wettmachen. Der schwache US-Dollar habe den Zucker-Export auf den Weltmarkt zusätzlich erschwert, in Osteuropa drückt bereits seit längerem der bevorstehende EU-Beitritt auf die Preise.

Ursprünglich hatte Südzucker damit gerechnet, den Rückgang des operativen Gewinns durch den Wegfall von Abschreibungen auf den Firmenwert von Akquisitionen mehr als ausgleichen zu können. Das sei wegen der schlechten Rübenernte und der Kosten für die geplante Schließung eines Werks in Belgien nicht mehr möglich, begründete der Konzern die neue Einschätzung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×