Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.12.2013

11:38 Uhr

Schlussspurt

Carl Zeiss Meditec steigert Erlös

Das Medizintechnik-Unternehmen Carl Zeiss Meditec erreicht seine Ziele für 2013. Der Erlös steigt um fünf Prozent auf 906 Millionen Euro. Vor allem in der Augenmedizin-Sparte gab es eine Trendwende.

Carl Zeiss Meditec hat sich unter anderem auf Augenheiltechnik spezialisiert. dpa

Carl Zeiss Meditec hat sich unter anderem auf Augenheiltechnik spezialisiert.

FrankfurtMit einem kräftigen Schlussspurt hat Carl Zeiss Meditec seine Ziele im Geschäftsjahr 2012/13 sicher erreicht. Das vierte Quartal sei sehr positiv gelaufen, teilte der Medizintechnik-Anbieter am Donnerstag mit. Vor allem das Geschäft mit Geräten zur Augenmedizin, das im ersten Halbjahr noch geschwächelt hatte, verzeichnete eine Trendwende und machte sein Umsatzminus mehr als wett. Insgesamt kletterte der Erlös um gut fünf Prozent und lag mit 906 Millionen Euro am oberen Ende des angepeilten Korridors von 880 bis 910 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte um neun Prozent auf 134 Millionen Euro zu, sodass sich die Marge auf 14,8 Prozent verbesserte. Nach neun Monaten hatte sie noch bei 14,3 Prozent gelegen.

Mit den Zahlen, die knapp über den Analystenerwartungen lagen, sorgte Carl Zeiss Meditec auch bei den Anlegern für gute Stimmung. Zusätzlich kündigte das Jenaer Unternehmen eine Erhöhung der Dividende auf 45 Cent von 40 Cent je Aktie an. Die im TecDax gelisteten Papiere lagen knapp ein Prozent im Plus.

Medizintechnik: Herzinfarkte aus den Arterien bürsten

Medizintechnik

Herzinfarkte aus den Arterien bürsten

Startups und Mittelständler befeuern den Medizintechnik-Markt mit neuen Ideen.

"Unser Ergebnis ist gerade vor dem Hintergrund einer ungünstigen Wechselkursentwicklung erfreulich", erklärte Vorstandschef Ludwin Monz. Im nächsten Jahr will er den Umsatz mindestens im Rahmen der Marktentwicklung steigern, die Ebit-Marge soll sich auf dem erreichen Niveau stabilisieren. 2015 soll die Ebit-Marge dann bei 15 Prozent liegen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×