Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2011

08:56 Uhr

Schuldenkrise

Deutsche Autoindustrie fürchtet Kreditklemme

Der Präsident des Automobilverbands VDA sieht „dunkle Wolken“ heraufziehen: Die Branche sorge sich wegen der Krise um ihre Kreditversorgung. Denn gerade die Autoindustrie ist auf eine günstige Finanzierung angewiesen.

VW-Mitarbeiter arbeiten an einer Produktionsstraße: Die Autoindustrie sorgt sich um eine Kreditklemme. dpa

VW-Mitarbeiter arbeiten an einer Produktionsstraße: Die Autoindustrie sorgt sich um eine Kreditklemme.

Berlin/HamburgDie deutsche Automobilindustrie sorgt sich angesichts der Banken- und Schuldenkrise um ihre Kreditversorgung. „Wenn von den Banken erwartet wird, dass sie ihre Eigenkapitaldecke bis Mitte 2012 massiv stärken, darf dies auf keinen Fall dazu führen, dass die Kreditbasis für die Industrie verkürzt wird“, sagte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, dem „Tagesspiegel“. „Das würde die gesamte Volkswirtschaft schädigen.“

Konkrete Hinweise auf Finanzierungsengpässe gebe es in der Branche zwar noch nicht, „aber es ziehen durchaus dunkle Wolken auf“, warnte Wissmann. Gerade die Autoindustrie sei mit ihren hohen Investitionen ist auf eine günstige Finanzierung angewiesen.

Eine Beilegung der europäischen Schuldenkrise sei daher ein „Dreh- und Angelpunkt“ für die Entwicklung der Branche im kommenden Jahr. Experten gehen davon aus, dass die Automobilindustrie nach zwei Boom-Jahren 2012 einen Gang zurückschalten wird. Wegen des Nachfragerückgangs in den südeuropäischen Schuldenstaaten wird in Westeuropa mit sinkenden Neuzulassungen gerechnet. In China, wo die Autobauer bislang hohe Zuwachsraten eingefahren haben, steigt der Absatz deutlich langsamer. Auch in anderen Schwellenländern wie Indien und Brasilien hat die Pkw-Nachfrage zuletzt an Schwung verloren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×