Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2013

19:15 Uhr

Siemens-Rivale

Alstom winkt Regierungsauftrag

Die Erbauer des französischen Schnellzugs TGV können sich bald vielleicht über einen Großauftrag vom Staat freuen. Für eine knappe halbe Milliarde Euro soll das Intercity-Netz des Landes ausgebaut werden.

TGV-Waggon im Stuttgarter Bahnhof: Regierungsauftrag für die Erbauer des Schnellzugs. Reuters

TGV-Waggon im Stuttgarter Bahnhof: Regierungsauftrag für die Erbauer des Schnellzugs.

ParisDem französischen Siemens -Rivalen Alstom winkt ein millionenschwerer Auftrag des Verkehrsministeriums. Die Behörde will nach eigenen Angaben vom Donnerstag für 510 Millionen Euro neue Züge vom Industriekonzern erwerben und Wartungsstellen errichten. Zudem habe der Verwaltungsrat der staatlichen Bahngesellschaft SNCF die Option, weitere 100 Millionen Euro zu investieren.

Das Ministerium erneuert derzeit das in die Jahre gekommene Intercity-Bahnnetz des Landes. Eine Alstom-Sprecherin wollte keine Details nennen, bis der Auftrag unter Dach und Fach ist. Das Ministerium schlüsselte die Investitionen nicht auf. Die neuen Züge sollen 2015 in Betrieb genommen werden. Alstom stellt neben Turbinen für Kraftwerke und Windanlagen den Hochgeschwindigkeitszug TGV her.

Die französische Regierung hatte nach einem schweren Zugunglück im Juli versprochen, Abschnitte des Bahnnetzes zu sanieren. Alstom zog zuletzt wegen der lahmenden Konjunktur in Europa deutlich weniger Großaufträge an Land. Der für die künftige Umsatzentwicklung entscheidende Auftragseingang brach in den drei Monaten bis Ende Juni um rund ein Drittel auf 4,07 Milliarden Euro ein.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

TGX

27.09.2013, 14:54 Uhr

Frage an die Redaktion: Ist dieser Auftrag eigentlich ausgeschrieben worden oder handelt es sich um die Ausübung einer Option aus einer früheren Bestellung ? Nicht, dass ich Hoffnung hätte, dass die Franzosen jemals einen so großen Auftrag ausländischen Firmen erteilen, aber interessieren tät's mich schon.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×