Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2012

11:05 Uhr

Solarhybrid

Interessent für Teile an Solar Millennium gefunden

Die Konkurrenz zeigt Interesse: Der insolvente Solarkraftwerkhersteller Solar Millennium könnte Solarparks in den USA an Solarhybrid verkaufen. Solarhybrid hatte dem angeschlagenen Unternehmen erst kürzlich Geld geliehen.

Solaranlage in Kalifornien: Mit ähnlichen Projekten wollte Solar Millennium expandieren. Der Plan scheiterte. dpa

Solaranlage in Kalifornien: Mit ähnlichen Projekten wollte Solar Millennium expandieren. Der Plan scheiterte.

Erlangen/BrilonDer nordrhein-westfälische Projektentwickler Solarhybrid will das US-Geschäft der insolventen Solar Millennium kaufen. Beide Firmen hatten schon vor der Pleite über den Verkauf von Solarparks im Südwesten der USA verhandelt. Auch nach der Insolvenz bleibe Solarhybrid interessiert, sagte Finanzvorstand Albert Klein am Dienstag.

Falls der Verkauf nicht klappt, bekämen die vielen von Solar Millennium enttäuschten Kleinanleger Konkurrenz im Verteilungskampf um die Insolvenzmasse. Solarhybrid hatte Solar Millennium nämlich kurz vor der Pleite rund 7,6 Millionen Euro geliehen. Der Erlanger Solarkraftwerkhersteller hatte kurz vor Weihnachten Insolvenz beantragt.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×