Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2012

17:30 Uhr

Solarunternehmen

Microsol will Solon übernehmen

Das indisch-arabische Solarunternehmen Microsol hat Medienberichten zufolge ein Angebot für den insolventen Berliner Konkurrenten Solon bestätigt. Zur Höhe des Angebotes hielt sich der Konzern bisher bedeckt.

Die Solargesellschaft Solon musste Insolvenz anmelden. dpa

Die Solargesellschaft Solon musste Insolvenz anmelden.

BerlinDas indisch-arabische Solarunternehmen Microsol hat ein Angebot für den insolventen Berliner Konkurrenten Solon bestätigt. Microsol-Geschäftsführer Chakradhar Vummethala sagte dem „Tagesspiegel“ (Dienstag): „Wir haben ein großes Interesse an Solon.“ Zur Höhe des Angebotes wolle er nichts sagen, da noch andere Interessenten bis Ende Januar bei Solons Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg ein Gebot abgeben können. Wienbergs Sprecher Christoph Möller wollte auf Anfrage nichts zum Stand des Verfahrens sagen. Nach wie vor gelte, dass Investoren bis Monatsende ihre Angebote einreichen könnten. Dann werde man weitersehen.

Vummethala sagte, sollte sein Unternehmen den Zuschlag erhalten, wolle es sich nicht nur die Rechte am Markennamen sichern. „Unser Ziel wäre es, die Substanz von Solon in größtmöglichem Umfang zu erhalten.“ Das beziehe sich auch auf die Modulfertigung. Zugleich schloss er einen Stellenabbau ausdrücklich nicht aus. „Es wird dann eine Konzentration und Anpassungen auf Basis eines Businessplans geben, den Solon und Microsol gemeinsam ausarbeiten.“ Solon leidet unter der schwachen Nachfrage in wichtigen Absatzmärkten und dem anhaltenden Preisdruck. Probleme bereitet der Solarindustrie vor allem die günstigere Konkurrenz aus China.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×