Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2016

14:05 Uhr

Stabilus

Zulieferer dank Heckklappen und Dollar zuversichtlich

Die Auftragsbücher bei Stabilus sind gut gefüllt. Der Autozulieferer gibt sich deshalb optimistisch und hebt seine Umsatzprognose an. Das liegt auch an der für das Unternehmen vorteilhaften Entwicklung des US-Dollar.

Im Geschäftsjahr 2014/15 hatte der Konzern seinen Nettogewinn um sieben Millionen auf 17 Millionen Euro gesteigert. Dennoch will das SDax -Unternehmen seinen Aktionären für das abgelaufene Jahr keine Dividende zahlen. dpa

Stabilus in Koblenz

Im Geschäftsjahr 2014/15 hatte der Konzern seinen Nettogewinn um sieben Millionen auf 17 Millionen Euro gesteigert. Dennoch will das SDax -Unternehmen seinen Aktionären für das abgelaufene Jahr keine Dividende zahlen.

FrankfurtEine wachsende Nachfrage nach automatischen Autoheckklappen bringt das Geschäft des Zulieferers Stabilus in Schwung. Der Hersteller von Heckklappenantrieben, Gasfedern und Dämpfern steigerte seinen Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 um knapp 24 Prozent auf 167,3 Millionen Euro, wie Stabilus am Mittwoch mitteilte. Der operative Gewinn (bereinigtes Ebitda) stieg um 27 Prozent auf 28,7 Millionen Euro.

Wegen wachsender Bestelleingänge erhöhte der Konzern seine Umsatzprognose für das Ende September 2016 ablaufende Geschäftsjahr auf 680 Millionen Euro, nachdem bisher 660 Millionen Euro angepeilt worden waren. Auch die für Stabilus vorteilhafte Entwicklung des Dollar-Kurses zum Euro im ersten Quartal sorgte für Zuversicht. Stabilus-Aktien stiegen nach der Prognose-Anhebung um 4,8 Prozent.

Im Geschäftsjahr 2014/15 hatte der Konzern seinen Nettogewinn um sieben Millionen auf 17,0 Millionen Euro gesteigert. Dennoch will das SDax -Unternehmen seinen Aktionären für das abgelaufene Jahr keine Dividende zahlen, weil sich der Betrag laut Stabilus auf wenige Cent je Aktie beschränken würde und stattdessen für Investitionen genutzt werden soll. Noch am Mittwoch sollte die Hauptversammlung über die Verwendung des Jahresergebnisses und damit auch über den Dividendenverzicht abstimmen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×