Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2013

06:33 Uhr

Stahlkonzern

Finanzinvestoren wollen Schmolz + Bickenbach

ExklusivSchmolz + Bickenbach hat sich mit einer Reihe von Akquisitionen übernommen, Umsatz und Ergebnis schwächeln. Nun könnte der Stahlkonzern vor einem Eigentümerwechsel stehen – und in die Gewinnzone zurückkehren.

Stahlrollen: Der Konzern Schmolz + Bickenbach könnte demnächst von Finanzinvestoren übernommen werden. dpa

Stahlrollen: Der Konzern Schmolz + Bickenbach könnte demnächst von Finanzinvestoren übernommen werden.

DüsseldorfDer Stahlkonzern Schmolz + Bickenbach steht einem Eigentümerwechsel. Eine Reihe von Finanzinvestoren – darunter Apollo und Triton – prüft eine Übernahme des deutsche-schweizerischen Unternehmens, wie das Handelsblatt (Mittwochausgabe) aus Branchenkreisen erfuhr. Die Firma mit 10000 Mitarbeitern ist knapp zur Hälfte im Familienbesitz, ein Teil wird an der Börse frei gehandelt.

Für Schmolz + Bickenbach könnte ein Verkauf an die Finanzinvestoren einer Rettung gleichkommen. Das Unternehmen ist nach einer Reihe von Akquisitionen in den vergangenen Jahren hoch verschuldet. Die Banken werden nun nervös, da wegen der mauen Konjunktur Umsatz und Ergebnis schwächeln, wie es in Finanzkreisen hieß. Innerhalb der Familien steigt daher die Bereitschaft, Aktien abzugeben. 

Eine Übernahme könnte in zwei Schritten ablaufen, wie es hieß. Zunächst würde ein Investor eine ausstehende Hochzinsanleihe über 258 erwerben und diese dann in Eigenkapital umwandeln. Nachdem sich der neue Eigentümer damit die Mehrheit gesichert hätte, käme ein Übernahmeangebot für die restlichen Anteile. Die Kosten für eine solche Transaktion taxierte ein Vertreter eines Finanzinvestors auf 400 bis 500 Millionen Euro. 

Nach einer mehrheitlichen Übernahme wäre die Finanzstruktur von Schmolz + Bickenbach deutlich besser. Zügig könnte der Konzern in die Gewinnzone geführt werden. Schmolz + Bickenbach lehnte einen Kommentar dazu ab.

Von

mur

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×