Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2005

12:55 Uhr

Starke Nachfrage aus China

Industriegase-Konzern BOC steigert Gewinn

Der britische Industriegase-Hersteller BOC hat seinen Gewinn im ersten Quartal wie erwartet gesteigert.

HB LONDON. Die Margen des Unternehmens würden jedoch durch den schwachen Dollar gefährdet, erklärte der Linde am Dienstag bei der Vorlage der Zahlen. Der Aktienkurs des Unternehmens legte zu. Dank besserer Ergebnisse seiner Hauptsparten, die Kunden in Industrie und Forschung beliefern, erwirtschaftete BOC in den drei Monaten bis Ende Dezember vor Steuern einen Gewinn von 132 Millionen Pfund (rund 190 Millionen Euro). Der Gewinn je Aktie kletterte um elf Prozent auf 16,5 Pence. Damit lag er innerhalb des an den Märkten erwarteten Bandes von 15,4 bis 17,3 Pence.

Die anhaltende Dollar-Schwäche belaste die Ertragskraft der US-Tochter Edwards Semiconductor, teilte BOC in London weiter mit. Das Unternehmen plane bereits Gegenmaßnahmen wie Kostensenkungen, erklärte BOC.

Analysten verwiesen dagegen auf das ordentliche Abschneiden des Unternehmens insgesamt. „Das grundlegende Ergebnis ist solide und ihr Industriegase-Geschäft läuft gut“, sagte Peter Cartwright von Williams de Broe.

Die Branche profitiert derzeit von einer starken Nachfrage aus China, wo die Wirtschaft im vergangenen Jahr um mehr als neun Prozent gewachsen ist. Marktführer Air Liquide hat im vergangenen Monat ein Umsatzplus von 19 Prozent im vierten Quartal berichtet. „China ist derzeit ein sehr rentabler und wichtiger Markt für uns“, sagte BOC-Chef Tony Isaac am Dienstag in einer Telefonkonferenz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×