Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2011

11:36 Uhr

Strategisches Engagement

Thiele will weiter Vossloh-Aktien kaufen

Heinz Hermann Thiele besitzt mittlerweile mehr als 15 Prozent der Aktien des Bahntechnikkonzerns Vossloh. Dabei will er es aber nicht belassen. Der Investor plant ein langfristiges strategisches Engagement.

Der Vorstandsvorsitzende der Knorr-Bremse AG, Heinz Hermann Thiele, strebt ein strategisches Engagement bei Vossloh an. Quelle: dpa

Der Vorstandsvorsitzende der Knorr-Bremse AG, Heinz Hermann Thiele, strebt ein strategisches Engagement bei Vossloh an.

DüsseldorfDer Investor Heinz Hermann Thiele will sich mit weiteren Vossloh-Aktien eindecken. Offen bleibt, ob der Eigentümer von Knorr Bremse eine Übernahme des Bahntechnikkonzerns plant. Wie Vossloh am Montag mitteilte, habe Thiele erklärt, mit seinem Anteilserwerb ein „langfristiges strategisches Engagement“ anzustreben. Zudem wolle er innerhalb der kommenden zwölf Monate weitere Anteile an Vossloh erwerben. Thiele strebe aber derzeit keine Einflussnahme auf das Management der Gesellschaft an. Der 70-Jährige hatte den zuletzt gesunkenen Börsenkurs von Vossloh genutzt und innerhalb kürzester Zeit seinen Anteil auf über 15 Prozent aufgestockt. Damit ist eine Sperrminorität näher gerückt, die ihm eine Einflussnahme auf die Unternehmensführung ermöglichen würde.

Thiele verfügt derzeit über rund 2,3 Millionen der Stimmrechte. Eingestiegen war der Unternehmer im März bei einem Kurs von rund 95 Euro. Derzeit werden die Papiere bei rund 87 Euro gehandelt. Sie hatten nach einer gekappten Jahresprognose an Wert verloren. Damit hat sich Thiele sein Engagement bei Vossloh bislang rund 200 Millionen Euro kosten lassen. Eine Übernahme dürfte für ihn indes schwierig werden, da 31 Prozent der Aktien bei den Konzern-Erben liegen, die zumindest bislang das Zepter nicht aus der Hand geben wollten.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×