Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2015

14:33 Uhr

Streik bei Volkswagen beendet

VW nimmt Kündigungen im Brasilienwerk zurück

Volkswagen kündigte in Brasilien wegen schlechter Verkaufszahlen 800 Mitarbeiter. Die Gewerkschaft trat in einen elftägigen Streik und zwang VW in die Knie. Der Autobauer hat die Entlassungen zurückgenommen.

Volkswagen-Mitarbeiter protestieren gegen die Kündigung von 800 Mitarbeitern. VW hat eingelenkt und die Kündigungen zurückgenommen. dpa

Volkswagen-Mitarbeiter protestieren gegen die Kündigung von 800 Mitarbeitern. VW hat eingelenkt und die Kündigungen zurückgenommen.

Sao PauloNach einem elftägigen Streik bei Volkswagen in Brasilien hat sich der Autobauer mit der Gewerkschaft auf die Rücknahme von rund 800 Entlassungen verständigt. Das bestätigte eine Gewerkschaftssprecherin am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in São Paulo. „Die Einigung wurden auf einer (Gewerkschafts-)Versammlung einstimmig angenommen. Der Streik ist beendet, und die Produktion beginnt am Montag wieder“, sagte die Sprecherin.

Volkswagen do Brasil zeigte sich in einer Mitteilung zufrieden über die Einigung. Die Anpassung bei der Belegschaft werde auf freiwilliger Basis umgesetzt. Hintergrund der Kündigungen war der allgemeine Rückgang bei den Verkaufs- und Produktionszahlen auf dem brasilianischen Automarkt.

Die Gewerkschaft hatte mit Protestmärschen und Streiks auf die Maßnahmen reagiert. Mehrere Verhandlungsrunden waren zunächst ergebnislos geblieben. Volkswagen ist seit über 60 Jahren in Brasilien aktiv und gehört zu stärksten Automarken des Landes.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

16.01.2015, 16:41 Uhr

VW nimmt Kündigungen im Brasilienwerk zurück


Volkswagen kündigte in Brasilien wegen schlechter Verkaufszahlen 800 Mitarbeiter. Die Gewerkschaft trat in einen elftägigen Streik und zwang VW in die Knie. Der Autobauer hat die Entlassungen zurückgenommen.

---------------------------------------------------------

Schau genau hin liebe IG Metall...

und lerne Arbeitsplätze zu erhalten !!!







Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×