Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2012

14:37 Uhr

Studie

China baut in naher Zukunft am meisten Autos

Laut einer Studie wird China bis zum Jahr 2025 der weltgrößte Autohersteller sein. Mehr als die Hälfte aller produzierten Fahrzeuge stammt dann aus Asien. Europa treibt bis dahin jedoch weiter die Entwicklung an, hieß es.

Arbeiter im VW-Werk in China: Asien ist auf dem Vormarsch. dpa

Arbeiter im VW-Werk in China: Asien ist auf dem Vormarsch.

HamburgChina wird einer Studie zufolge bis zum Jahr 2025 zum weltweit größten Autoproduzenten. Mehr als die Hälfte der rund um den Globus produzierten Fahrzeuge kämen dann voraussichtlich aus Asien, berichtete am Montag das „Manager Magazin“ auf seiner Internetseite unter Berufung auf eine Studie der Unternehmensberatung Oliver Wyman, die dem Magazin exklusiv vorlag.

Der jährliche Automobilabsatz in China werde sich dann von derzeit 19 Millionen nahezu verdoppelt haben. Die Volksrepublik komme dann auf eine Wertschöpfung von 300 Milliarden Euro.

Insgesamt werde die weltweite Wertschöpfung der Branche bis 2015 von momentan jährlich 840 Milliarden Euro auf 1,25 Billionen Euro gestiegen sein - den Ersatzteilmarkt nicht miteinberechnet, heißt es laut „Manager Magazin“ in der Studie. Europa behalte jedoch bis 2025 seine Vormachtstellung bei Forschung und Entwicklung. Für die Untersuchung befragte Oliver Wyman 140 Manager der Automobilbranche.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×