Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2015

12:21 Uhr

SUV und A3 gefragt

Audi fährt dank China ein Rekordjahr ein

Mit Audi hat der dritte deutsche Premiumautobauer ein Rekordjahr vorgelegt. BMW, Audi und Mercedes verkauften im vergangenen Jahr so viele Autos wie nie zuvor. Besonders beliebt waren bei Audi SUVs und der A3.

Audi präsentiert seinen Q7 in China. Die Volksrepublik China ist der größte Absatzmarkt für Audi. ap

Audi präsentiert seinen Q7 in China. Die Volksrepublik China ist der größte Absatzmarkt für Audi.

MünchenWie BMW und Mercedes hat auch Audi 2014 einen weiteren Rekordabsatz eingefahren. 1,741 Millionen Autos verkaufte die Ingolstädter VW-Tochter nach Angaben von Freitag im vergangenen Jahr weltweit - 10,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Gefragt waren vor allem Geländewagen und die Modelle des A3. Damit blieb die Rangfolge in der Premiumliga wie gehabt: Platz 1 für BMW mit 1,81 Millionen Autos der Kernmarke, dahinter Audi und auf Platz 3 Mercedes-Benz mit 1,65 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen.

Wie die Ingolstädter weiter mitteilten, legte der Absatz in allen Weltregionen zu, in 50 Ländern wurden neue Spitzenwerte erzielt. Mit Abstand größter Einzelmarkt war für Audi erneut China. Dort wurden 578.932 Wagen mit den vier Ringen verkauft (plus 17,7 Prozent), das ist deutlich mehr, als die Konkurrenz aufweisen kann. Dagegen liegt Audi in den USA mit 182.011 Fahrzeugen (plus 15,2 Prozent) weit hinter den Rivalen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×