Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2012

19:43 Uhr

TDI-Geschäft

BASF kauft Sparte von Konkurrent Ciech für 43 Millionen Euro

Der Chemiekonzern will eine Sparte des polnischen Konkurrenten Ciech erwerben. Mit dem Kauf des TDI-Geschäfts erweitert BASF seine Kunststoffsparte. Das Millionen-Geschäft wird sich aber noch verzögern.

BASF kauft die TDI-Sparte des Konkurrenten Ciech. dpa

BASF kauft die TDI-Sparte des Konkurrenten Ciech.

Frankfurt, Ludwigshafen, WarschauDer Chemiekonzern BASF kauft für 43 Millionen Euro eine Sparte des kleineren polnischen Konkurrenten Ciech. Die Firmen teilten am Freitagabend mit, BASF übernehme Teile des Ciech-Geschäfts mit Toluoldiisocyanat (TDI). Der Kauf unterliege der Zustimmung der Kartellbehörden, mit dem Abschluss der Transaktion werde im ersten Quartal 2013 gerechnet.

Der Chemiekonzern BASF stärkt mit dem Zukauf sein Kunststoffgeschäft. Die Vereinbarung umfasse Teile von Ciechs weltweitem TDI-Geschäft. Die Produktionsanlage der Ciech-Tochtergesellschaft Zachem in Polen sei von der Transaktion nicht betroffen. TDI ist ein Ausgangsstoff für Polyurethan-Produkte und wird zu einem großen Teil in der Möbelindustrie etwa für flexible Schäume für Matratzen, Polsterung oder Holz-Beschichtungen sowie in der Automobilindustrie zum Beispiel für Sitzpolster und Innenverkleidungen eingesetzt.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

komolos

22.10.2012, 12:29 Uhr

Auf der einen Seite CIECH verkauft seine Pflanzen, auf der anderen Seite hat der deutschen Heizwerk gekauft. Ein interessanter Artikel über die polnische Chemie http://blog.pulawy.com/en/perspektywy-i-inwestycje/powstanie-elektrowni-pulawy-coraz-blizej

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×