Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2012

16:59 Uhr

Technologie-Index

Q-Cells vor Abstieg aus dem TecDax

Der Solarkonzern Q-Cells steht vor dem Abstieg aus dem Tec Dax. Aufsteigen könnte eventuell nun Netzwerkspezialist Euromicon. Am Montag steht die nächste Überprüfung des Aktienindizes durch die Deutsche Börse an.

Das Hauptgebäude des Solarzellenherstellers Q-Cells in Thalheim (Kreis Bitterfeld-Wolfen) dpa

Das Hauptgebäude des Solarzellenherstellers Q-Cells in Thalheim (Kreis Bitterfeld-Wolfen)

FrankfurtDer angeschlagene Solarkonzern Q-Cells steht nach Einschätzung von Indexexperten vor dem Abstieg aus dem TecDax. Der Kurssturz der vergangenen Monate machten einen Verbleib in dem Technologiebarometer nur schwer vorstellbar, sagte Matthias Thiel von MM Warburg. Allerdings mangele es derzeit noch an einem klaren Aufstiegskandidaten. Chancen ausrechnen könnte sich laut Thiel noch am ehesten der Netzwerkspezialist Euromicron.

Die nächste Überprüfung der Aktienindizes durch die Deutsche Börse steht am Montag an. Für die Zusammensetzung der Indizes am deutschen Aktienmarkt gelten zwei Kriterien: die Marktkapitalisierung des Streubesitzes und das Handelsvolumen einer Aktie. Bei der Marktkapitalisierung lägen die Aktien weit unter den mindestens geforderten 35. Rang, erläuterte LBBW-Analyst Uwe Streich. Q-Cells-Papiere sind seit Jahresanfang um mehr als 40 Prozent eingebrochen, während der TecDax im selben Zeitraum um gut 13 Prozent zulegte. Mittlerweile kosten die Papiere, die in ihren Hochzeiten 2007 mehr als 80 Euro wert waren, nur noch rund 33 Cent.

Im Leitindex Dax erwarten die Experten keine Veränderungen. Spannend könnte es noch im MDax werden, wo laut Thiel HeidelbergerDruck und Gagfah zu den Wackelkandidaten gehören. Hierfür könnte der Anlagenbauer Dürr und TAG Immobilien aufrücken, die bislang im SDax notiert sind.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×