Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2007

09:41 Uhr

Termin für Bilanzvorlage

Buchhalter bringen Daimler in Bedrängnis

Daimler-Chrysler-Vorstandschef Dieter Zetsche droht eine Blamage: Womöglich kann er seine Bilanz für 2006 nicht pünktlich vorlegen. Sogar der Termin für die Hauptversammlung ist gefährdet. Grund sind streitbare Buchhalter.

Dieter Zetsche in Bedrängnis: Die Buchhalter machen keine Überstunden. Foto: Archiv dpa

Dieter Zetsche in Bedrängnis: Die Buchhalter machen keine Überstunden. Foto: Archiv

HB FRANKFURT. „Das Risiko ist erheblich, dass wir den Terminplan nicht einhalten können“, sagte eine Konzernsprecherin der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). Grund ist die Weigerung der Daimler-Buchhalter, wie im Januar in früheren Jahren üblich, auch am Wochenende zu arbeiten. „Das bringt uns extrem in Bedrängnis“, räumte die Daimler-Sprecherin ein.

Am 14. Februar will Zetsche die Jahreszahlen präsentieren, die Hauptversammlung ist für den 4. April angesetzt. Platzen diese Termine, wäre das eine Blamage für den Vorstand. Entgegen der früheren Praxis weigert sich der Betriebsrat dieses Jahr, Überstunden der Buchhalter zu genehmigen. Am Dienstag treffen sich die Parteien deshalb in Stuttgart vor Gericht, berichtet die Zeitung weiter.

Hintergrund des eskalierenden Streits ist die schlechte Stimmung in der Daimler-Verwaltung, wo 6 000 Stellen abgebaut werden. Zudem sollen einzelne Abteilungen nach Prag verlagert werden. Dies will der Betriebsrat mit aller Macht verhindern – und nutzt die Buchhalter als Druckmittel.

„Wir verlangen, dass der Vorstand auf einen zusätzlichen Standort für das Rechnungswesen im Ausland verzichtet, zumal an den elf bisherigen deutschen Standorten ein Personalüberhang ausgewiesen wird“, sagte Betriebsratschef Erich Klemm. Diese Taktik kritisiert der Daimler-Vorstand als inakzeptabel. „Das ist eine unzulässige Vermischung von zwei Themen“, sagte die Daimler-Sprecherin. Zudem sei noch keine endgültige Entscheidung in Sachen Prag gefallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×