Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2016

15:39 Uhr

Toyota

Autobauer will wieder über 10-Millionen-Marke

Die Produktion der Toyota-Gruppe dürfte für 2017 auf einen Rekord von 10,36 Millionen Fahrzeuge steigen. Zum Vergleich: Volkswagen hat bis einschließlich Oktober knapp 8,5 Millionen Neuwagen verkauft.

Der japanische Autokonzern will im vierten Jahr hintereinander mehr als zehn Millionen Autos verkaufen. dpa

Toyota

Der japanische Autokonzern will im vierten Jahr hintereinander mehr als zehn Millionen Autos verkaufen.

TokioDer japanische VW-Rivale Toyota will im kommenden Jahr weltweit 10,2 Millionen Autos verkaufen. Nach bisheriger Schätzung wäre dies ein Anstieg von einem Prozent im Vergleich zum laufenden Jahr, wie Japans Branchenprimus am Donnerstag bekanntgab. Damit würde die Unternehmensgruppe, zu der auch der Kleinwagenspezialist Daihatsu Motor und der Lastwagenbauer Hino Motors gehören, im vierten Jahr hintereinander mehr als zehn Millionen Autos absetzen.

Volkswagen verkaufte bis einschließlich Oktober weltweit knapp 8,5 Millionen Neuwagen, wie das Unternehmen im November bekanntgab. Das ist ein Zuwachs von 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Japanischer Autobauer: Toyota setzt auf Boom der Hybriden

Japanischer Autobauer

Premium Toyota setzt auf Boom der Hybriden

Zwar arbeitet Toyota auch an reinen Elektroautos, das Hauptaugenmerkt liegt jedoch weiterhin auf Hybriden. Bis 2025 soll sich ihr Anteil am Konzernabsatz verdoppeln. Dafür zeigen die Japaner eine ganz neue Offenheit.

Die Produktion der Toyota-Gruppe dürfte 2017 auf einen Rekord von 10,36 Millionen Fahrzeuge steigen, ein Plus von einem Prozent im Vergleich zum geschätzten Absatz für 2016, hieß es weiter. Toyota rechnet unter anderem damit, dass die Verkäufe von Pickups auf dem wichtigen US-Markt sowie von Hybrid-Autos in Europa solide bleiben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×