Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2017

15:17 Uhr

Trotz Diesel-Skandal

Volkswagen steigert Absatz weiter

Die Abgasaffäre ist kaum abgeklungen und die Aufarbeitung des Falls noch lange nicht abgeschlossen, da steigen die Absatzzahlen von Volkswagen wieder. In Europa und den USA belastet der Skandal das Geschäft nicht mehr.

Die Volkswagen Kernmarke VW Pkw steigert die Absatzzahlen des Unternehmens. dpa

Volkswagen

Die Volkswagen Kernmarke VW Pkw steigert die Absatzzahlen des Unternehmens.

WolfsburgDie wichtige Volkswagen-Kernmarke VW Pkw hat ihr Absatzplus im September weiter ausgebaut. Volkswagen lieferte im vergangenen Monat weltweit 593.700 Autos an die Kunden aus und damit 8,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen am Freitag in Wolfsburg mitteilte. Nach neun Monaten beträgt das Absatzplus bei VW nun weltweit 2,7 Prozent.

Wie schon bekannt lief es für die Wolfsburger im September besonders in den USA besser. Im vergangenen Jahr hatte die Affäre um manipulierte Diesel-Abgastests noch das Geschäft belastet.

Auch in Südamerika und Osteuropa gab es nach zuletzt schwierigen Marktverhältnissen einen deutlichen Aufschwung. In Deutschland indes gingen die Verkäufe nach wie vor zurück, diesmal um 8,8 Prozent.

„Auch im Heimatmarkt Deutschland zeichnet sich ein kräftiger Aufwärtstrend ab, die aktuellen Bestellungen liegen deutlich über dem Vorjahresmonat“, sagte Markenvertriebschef Jürgen Stackmann. Dabei dürfte dem Unternehmen der Umstiegs-Rabatt für ältere Dieselfahrzeuge zugute kommen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×