Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2016

20:03 Uhr

Übernahme

Bayer prüft Monsanto-Bücher

Bayer prüft anlässlich der geplanten Übernahme bei Monsanto die Bücher. Möglicherweise zieht der Chemiekonzern ein höheres Gebot in Betracht.

Bayer will den US-Konzern Monsanto für 64 Milliarden Dollar übernehmen und damit zum weltweit führenden Pflanzenschutz- und Saatguthersteller aufsteigen. dpa

Bayer AG

Bayer will den US-Konzern Monsanto für 64 Milliarden Dollar übernehmen und damit zum weltweit führenden Pflanzenschutz- und Saatguthersteller aufsteigen.

FrankfurtBayer prüft einem Medienbericht zufolge bei seinem Übernahmeziel Monsanto die Bücher und zieht ein höheres Gebot in Betracht.

Der Leverkusener Chemiekonzern habe eine Verschwiegenheitsvereinbarung unterzeichnet und beginne nun die bei Übernahmeverhandlungen übliche Prüfung der Bilanzen des US-Unternehmens, berichtete die Agentur Bloomberg am Donnerstag. Bayer wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Monsanto-Aktien zogen in New York um 1,8 Prozent an.

Bayer will den US-Konzern für 64 Milliarden Dollar übernehmen und damit zum weltweit führenden Pflanzenschutz- und Saatguthersteller aufsteigen. Im vergangenen Monat war der Aspirin-Hersteller mit seiner um drei Dollar auf 125 Dollar je Aktie angehobenen Offerte bei den Amerikanern abgeblitzt. Monsanto zeigte sich aber weiter gesprächsbereit.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×