Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

17:46 Uhr

Übernahme für 817 Millionen Dollar

Kodak kauft Restanteil an Druck-Joint-Venture

Der US-amerikanische Fotokonzern Eastman Kodak übernimmt das Druck-Gemeinschaftsunternehmen Kodak Polychrome Graphics (KPG) für 817 Millionen Dollar vollständig. Dies teilte Kodak am Mittwoch mit. Bisher waren Kodak und die amerikanische Sun Chemical Corporation zu jeweils 50 Prozent an dem Joint-Venture beteiligt.

HB ROCHESTER. KPG vertreibt weltweit grafische Kommunikationsprodukte und -dienstleistungen an Druckereien, Zeitungen und Verlagsunternehmen sowie andere Abnehmer. Das Unternehmen hatte 2004 einen Umsatz von 1,7 Milliarden Dollar und hat rund 4000 Beschäftigte. Kodak erwartet nach dem Kauf der Restbeteiligung für 2005 einen Umsatzanstieg von 1,1 Milliarden Dollar.

Der operative Gewinn werde sich dadurch 2005 um acht Cent und 2006 um rund 14 Cent je Aktie erhöhen. Kodak wird beim Abschluss der Transaktion 317 Millionen Dollar zahlen. Der Rest wird stufenweise vom dritten Quartal 2006 bis 2013 gezahlt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×