Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.05.2011

18:50 Uhr

Übernahme

Tognum-Führung um 168 Millionen Euro reicher

Vorstand und Aufsichtsrat haben ihre Anteile an Daimler und Rolls-Royce verkauft.

Der Vorstandsvorsitzende Heuer (l.) und Finanzvorstand Coers Quelle: dpa

Der Vorstandsvorsitzende Heuer (l.) und Finanzvorstand Coers

FrankfurtDie Zustimmung zur Übernahme durch Daimler und Rolls-Royce hat den Vorständen und Aufsichtsräten des Dieselmotorenherstellers Tognum knapp 168 Millionen Euro eingebracht. Allein Vorstandschef Volker Heuer diente den Käufern wie angekündigt Aktien für 79 Millionen Euro an, sein Finanzchef und designierter Nachfolger Joachim Coers für 59,5 Millionen Euro, wie aus Pflichtmitteilungen vom Freitag hervorgeht.

Die Tognum-Führung hatte auf eine Aufstockung der Offerte gedrängt, die Erhöhung um zwei auf 26 Euro je Aktie brachte Heuer allein sechs Millionen Euro zusätzlich. Vorstand und Aufsichtsrat hielten zusammen rund fünf Prozent.

Knapp eine Woche vor dem Ende der Annahmefrist für die 3,4 Milliarden Euro schwere Offerte kommen Rolls-Royce und Daimler damit auf 37,2 Prozent der Anteile. Sie hatten die Schwelle für das Zustandekommen der Übernahme nachträglich von 50 auf 30 Prozent gesenkt, langfristig streben sie aber eine deutliche Mehrheit an dem Friedrichshafener Unternehmen an.

Bei Daimler hatten bereits zuvor 28,4 Prozent gelegen, die auf 30 Prozent fehlenden Aktien sicherten sich die Bieter bereits vergangene Woche, indem sie zwei Millionen Tognum-Papiere an der Börse kauften. Am Freitag schloss die Aktie mit 25,82 Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×