Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2012

17:00 Uhr

Umfrage

Stimmungshoch in der Chemiebranche

VonMaike Telgheder

ExklusivDie drittgrößte Branche in Deutschland ist optimistisch. Die Chemiemanager gehen davon aus, dass ihre Lage gut bleiben wird. Das zeigt eine Umfrage, die dem Handelsblatt vorab vorliegt.

Ein BASF-Mitarbeiter arbeitet in 62 Metern Höhe. dpa

Ein BASF-Mitarbeiter arbeitet in 62 Metern Höhe.

FrankfurtAuch wenn sich das Wachstum in der chemischen Industrie zum Jahresende abgeschwächt hatte: die Stimmung in der deutschen Chemiebranche ist gut, die Manager sind optimistisch. Das zeigt eine Umfrage der Strategieberatung Camelot und der Fachzeitung Chemanager, die dem Handelsblatt vorab vorliegt.

Danach bewerten 95 Prozent der mehr als 300 befragten Manager die hiesigen Standortbedingungen als gut. Und drei Viertel der Befragten gehen davon aus, dass ihre Lage auch gleich gut bleibe, beziehungsweise sich noch einmal verbessern wird. Nur 22 Prozent der Befragten gehen von einer Verschlechterung aus. Damit sind die befragten Chemiemanager optimistischer als noch im Herbst 2011: Damals glaubte noch ein Drittel der Befragten, dass sich die Lage verschlechtern wird.

Die deutsche Chemieindustrie ist nach Kraftfahrzeugbau und Maschinenbau die drittgrößte Branche in Deutschland und setzte im vergangenen Jahr mehr als 186 Milliarden Euro um.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×