Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2005

09:20 Uhr

Unternehmen plant Aktienrückkaufprogramm

Royal Dutch Shell steigert Gewinn stärker als erwartet

Der niederländisch-britische Ölkonzern Royal Dutch Shell hat im vierten Quartal den Gewinn stärker gesteigert als von Experten erwartet.

dpa-afx LONDON/AMSTERDAM. Der niederländisch-britische Ölkonzern Royal Dutch Shell hat im vierten Quartal den Gewinn stärker gesteigert als von Experten erwartet.

Der um die aktuellen Angebotskosten im Öl-Segment bereinigte Gewinn sei von 1,686 Mrd. auf 5,127 Mrd. Dollar geklettert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in London und Amsterdam mit. Von AFX News befragte Experten hatten lediglich mit 4,825 Mrd. Dollar gerechnet.

Der Überschuss habe einen Sprung von 134 Prozent auf 4,478 Mrd. Dollar verzeichnet. Im Gesamtjahr verdiente der Konzern damit 18,536 Mrd. Dollar nach 12,496 Mrd. Dollar im Vorjahr.

Der Umsatz legte im Gesamtjahr um 28 Prozent auf 337,522 Mrd. Dollar zu. Für das laufende Jahr kündigte das Unternehmen die Wiederaufnahme des Aktienrückkaufprogramms mit einem Volumen von drei bis fünf Mrd. Dollar an. Zudem schüttet der Konzern insgesamt zehn Mrd. Dollar an Dividende im laufenden Jahr für die Aktionäre von Royal Dutch und Shell Transport aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×