Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2005

10:15 Uhr

US-Fluggesellschaften nicht am Kauf interessiert

UPS kauft 10 Airbus-Jets

Das Interesse am größten je entwickelten und gebauten Verkehrsflugzeug ist immens. Der weltgrößte Paketzusteller United Parcel Service Inc. (UPS) hat einen Großauftrag für zehn Superjumbo-Frachtflugzeuge vom Typ A380 an Airbus vergeben. Mit Abstand größter Kunde ist mit 43 Bestellungen die Fluggesellschaft Emirates.

HB TOULOUSE/LOUISVILLE. Ende 2004 - drei Monate vor dem Erstflug des Airbus A380 - lagen bereits 139 Bestellungen von 13 Kunden aus Europa, Asien, Amerika und Australien für das größte je entwickelte und gebaute Verkehrsflugzeug vor. Die Liste liest sich wie ein „Who's Who?“ der Verkehrsluftfahrt. Darunter sind die Star Alliance- Mitglieder Lufthansa mit 15 Bestellungen, Singapore Airlines (10) und Thai Airways International (6) ebenso wie die führenden arabischen Gesellschaften.

Für den fliegenden Giganten haben sich auch Air France (10) als treuester Airbus-Kunde, der britische Riese Virgin Atlantic (6), der führende US-Fracht-Carrier FedEx (10) oder die renommierte australische QANTAS (12) entschieden. Außerdem haben die dominierende Leasing-Gesellschaft ILFC (10), Korean Air (5) und Malaysia Airlines (6) die doppelstöckigen Riesen bestellt. Als Auslieferungszentrum ist neben Toulouse auch Hamburg vorgesehen. Wegen des Streits über die Startbahnverlängerung in Hamburg-Finkenwerder wird Toulouse zunächst diese prestigeträchtige Rolle allein übernehmen.

Dass keine der großen US-Fluggesellschaften bisher A380-Passagier- Jets bestellt hat, überrascht nicht. Das war bei der Boeing 747 kaum anders. Der „Jumbo-Jet“ wird von nur ganz wenigen großen US-Airlines geflogen, weil sie vor allem über Nordamerika und weniger global tätig sind. Besondere Bedeutung kommt Fluggesellschaften wie Air France, Lufthansa, Emirates oder Singapore Airlines zu, die mit ihren starken Ingenieur- und Entwicklungs-Teams von vornherein entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung, das Design und den Bau des Airbus A380 genommen haben und als so genannte Launching Customer dann auch in den Genuss erheblicher Rabatte kommen - wie übrigens fast alle Erstkunden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×