Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2013

15:36 Uhr

US-Industriekonzern

Übernahme-Kosten drücken United-Tech-Gewinn

Der Gewinn von United Technologies ist im vierten Quartal um rund ein Viertel gesunken. Der Hauptgrund für die negativen Zahlen war eine Übernahme aus dem vergangenen Jahr.

An seiner Gewinnprognose für 2013 hält United Technologies fest. Reuters

An seiner Gewinnprognose für 2013 hält United Technologies fest.

New YorkDer US-Industriekonzern United Technologies hat wegen hoher Restrukturierungskosten im vierten Quartal weniger verdient. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäfte sei um rund ein Viertel auf 945 Millionen Dollar gesunken, teilte der Weltmarktführer bei Aufzügen und Klimaanlagen am Mittwoch mit.

Hauptgrund waren die Kosten für die bislang größte Übernahme der Firma, den Kauf von Goodrich: Insgesamt schlugen diese Kosten sowie andere Einmalposten je Aktie mit rund 25 Cent zu Buche. Je Anteilsschein blieb damit ein Quartalsgewinn von 1,04 Dollar nach 1,42 Dollar im Vorjahreszeitraum.

United Technologies hatte Goodrich 2012 für 16,5 Milliarden Dollar gekauft. Die Firma stellt Teile für den Flugzeugbau her. Negativ wirkte sich im Quartal auch der Verkauf mehrerer Firmenbereiche aus. Dennoch stieg der Umsatz um 14 Prozent auf 16,44 Milliarden Dollar. An seiner Gewinnprognose für 2013 hielt United Tech fest.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×