Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2004

12:29 Uhr

US-Kartellbehörden müssen noch zustimmen

Pfleiderer versilbert US-Beton- und Stahlmastengeschäft

Der defizitäre Oberpfälzer Mischkonzern Pfleiderer verkauft sein in der Newmark International gebündeltes US-Beton- und Stahlmastengeschäft an Valmont Industries . Das SDax-Unternehmen will damit seine Kapitalbasis verbessern und zugleich mit einem Teil der Erlöse seine Position in den Kerngeschäftsfeldern Holzwerkstoffe und Infrastrukturtechnik stärken.

HB NEUMARKT. Der Kaufpreis beträgt knapp 115 Mill. Dollar (rund 91,5 Mill. €), teilte Pfleiderer am Dienstag in Neumarkt mit.

Die sieben Standorte, an denen derzeit in den USA Masten für Energieversorgungs- und Kommunikationsinfrastruktur hergestellt werden, übernimmt Valmont Industries. Nicht mit eingeschlossen sei die Newmark-Produktion von Kunststoffen in South Carolina, hieß es. Die Vereinbarung stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die US-Kartellbehörden.

2003 hatte der Pfleiderer-Konzern, der sich bereits von mehreren verlustreichen Randaktivitäten wie etwa der Windenergie oder der Dämmstofftechnik getrennt hat, den Verlust vor Steuern mit 33,6 Mill. € fast verdoppelt. Erst im Sommer hatte Vorstandschef Ralf Bufe seinen Hut genommen. Sein Nachfolger Hans Overdiek hatte vergangene Woche für das laufende Geschäftsjahr die Rückkehr in die Gewinnzone in Aussicht gestellt und die Stärkung der Eigenkapitalbasis als eine der zentralen Aufgaben bestimmt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×