Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2011

10:59 Uhr

US-Produktion

Daimler investiert 1,4 Milliarden Euro

Daimler steckt seine Milliardeninvestition in das US-Werk in Tuscaloosa. Von den neuen Produktionskapazitäten soll vor allem die M-Klasse profitieren.

Die M-Klasse wird in Tuscaloosa produziert. Quelle: dpa

Die M-Klasse wird in Tuscaloosa produziert.

StuttgartDer Autobauer Daimler rüstet sein Pkw-Montagewerk in den USA mit einer milliardenschweren Investition auf. In die Produktion für das neue Modell des Geländewagens M-Klasse flössen im US-Werk Tuscaloosa umgerechnet mehr als 1,4 Milliarden Euro, teilte die Daimler-Tochter Mercedes-Benz USA am Donnerstag mit. Die Produktionskapazitäten würden erweitert.

Das Pkw-Werk im US-Bundesstaat Alabama wurde 1995 gegründet und war der erste Produktionsstandort von Mercedes-Benz außerhalb Deutschlands. Dort laufen vor allem Geländewagen vom Band, ab 2014 soll dort auch die Mercedes-C-Klasse produziert werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×