Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2006

19:41 Uhr

HB ZÜRICH. Procter & Gamble und Sanofi-Aventis haben am Mittwoch in den USA eine Klage gegen den Pharma- und Diagnostikkonzern Roche und dessen Partner Glaxo Smithkline wegen falscher und irreführender Werbung beim Osteoporose-Medikament Boniva eingereicht.

In der beim Federal District Court in the Southern District of New York eingereichten Klage fordern der US-Konsumgüterkonzern P&G und der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis eine einstweilige Verfügung auf Einstellung dieser Werbung.

Die Einmonats-Dosierung von Boniva ist in den USA seit März 2005 auf dem Markt. In der EU, wo das Mittel unter dem Namen Bonviva vertrieben wird, wurde diese Verabreichungsform im vergangenen September zugelassen.

P&G und Sanofi-Aventis vertreiben das Osteoporose-Medikament Actonel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×