Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2011

16:39 Uhr

VDI

Ingenieurmangel erreicht Höchststand

36.000 Ingenieure fehlten der deutschen Wirtschaft laut VDI im vergangenen Jahr, und 2011 werde sich die Situation deutlich zuspitzen. Dann soll der höchste Wert seit Beginn der Berechnungen erreicht sein.

Job Inserate für Ingenieure auf der Hannover Messe. Quelle: ap

Job Inserate für Ingenieure auf der Hannover Messe.

Hannover

Der Ingenieursmangel in Deutschland weitet sich aus. Im vergangenen Jahr fehlten nach Angaben des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) durchschnittlich 36.000 Fachkräfte und damit 2000 mehr als 2009. Den Verlust für die Wirtschaft durch die daraus entgangene Wertschöpfung bezifferte der VDI am Montag auf der Hannover Messe auf 3,3 Milliarden Euro. Für 2011 rechnet er mit 65.000 fehlenden Ingenieuren, dem höchsten Wert seit Beginn der Berechnungen.

Grund für die Ingenieurslücke ist, dass seit Jahren nicht so viele junge Fachkräfte nachrücken wie alte aus dem Arbeitsleben ausscheiden.

Auch 2009 seien die Absolventenzahlen in den Ingenieurswissenschaften um neun Prozent gestiegen, berichtet der VDI. Das reiche aber nicht aus, um die seit 2001 entstandene Lücke zu schließen.Seit Jahren fordern Wirtschaftsverbände, die Schulpolitik und die Unterrichtsgestaltung zu ändern, um den Ingenieursberuf attraktiver zu machen. Aus Sicht des VDI handelt die Politik jedoch zu zögerlich und unabgestimmt. Deshalb fordert der Verein nun eine bundeseinheitliche Bildungsstrategie, um das Verständnis für Technikberufe zu erhöhen. Sonst drohe Deutschland als Industrienation an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren, mahnte VDI-Chef Willi Fuchs.

Von

rtr

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

04.04.2011, 18:05 Uhr

Was soll dieser stumpfsinnige Schwachsinn?
Die sollen die Gehälter ändern um den Ingenieursberuf attraktiver zu machen und nicht irgendwelche Unterrichtsgestaltung. Angebot und Nachfrage. Das predigt der VDI doch sonst auch immer. Man kann sich wirklich nur mehr den ganzen Tag lang auf den Kopf greifen bei all den Idioten.

Island

04.04.2011, 19:44 Uhr

Wenn Ingenieure gesucht werden, gibt es ein paar ganz tolle Plätze die für die Akquise geeignet sind. Das ehemalige Arbeitsamt, die Arge, am Taxistand (gibt es auch günstig Lehrer), in der Lagerwirtschaft.

Dann gibt es noch das Wundermittel!

Ausbilden!

UMSCHULEN!

Revision

04.04.2011, 19:52 Uhr

die deutschen Spritzenkraefte werden auswanderungswillig gemacht und werden dann durch Migranten aus Entwicklungslaendern ersetzt.
Hauptsache Multikulti, um jeden Preis.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×